Viel Spaß
    Update: Die Welt von morgen

    Wie sieht die Zukunft aus?

    23:48 Minuten
    Eine leere Fahrbahn mit gelber Mittelmarkierung aus der Froschperspektive.
    Wo es hingeht? Das weiß niemand genau. Aber mit Berechnungen kommt man schon ziemlich nah dran. © Unsplash / Frederik Löwer
    mit Fabian · 30.06.2022
    Audio herunterladen
    Klimakrise, Pandemie, Hunger und Krieg: Die Gegenwart sieht schon ziemlich düster aus. Wie soll das erst in der Zukunft werden? Das schauen wir uns heute mal an. Ganz ohne Glaskugel, versteht sich. Dafür mit Hilfe der Zahlen.
    Zukunftsforscherin ist ein richtiger Beruf. Und ein richtig cooler noch dazu. Anders, als man vielleicht denken könnte, schauen Zukunftsforschende aber nicht in die Zukunft. Sondern: auf die Gegenwart! Von dort aus lässt sich berechnen, wie die Welt in zehn, 20 oder 30 Jahren aussieht. (Wenn nicht etwas Unvorhersehbares dazwischenkommt.)

    Wir sind auch in Zukunft für euch da: 0174 16 24 523 ist die Nummer zum Kakadu.

    Fest steht: Wenn wir Menschen so weitermachen wie bisher, wird's hier auf der Erde immer heißer und trockener. Auch das Wasser würde dann knapp werden. Die gute Nachricht: Noch können wir etwas tun. Wenn wir uns zusammentun! Das hat auch Timea gemacht. Zusammen mit ihrem Bruder und ihrem Papa ist sie "Pelle Pankow". Sie rappen gegen die Klimakrise an und das klingt richtig gut.

    In die Zukunft denken und mal checken, was passiert. Wenn wir die Zukunft lenken und das nicht zu kleinkariert. Machtgier und Reichtum, ihr schießt euch ins All. Drei Sekunden schwerelos, doch wir im freien Fall.

    aus "Wenn Ihr Nur Wollt" von Pelle Pankow

    Dann wäre da noch Jona. Der hat eine neue Schwester. Und die ist noch ganz klein. Ganz klein ist auch das Baby-Mammut, das bei Ausgrabungen in Kanada gefunden wurde. Es war gut 30.000 Jahre gefroren. Die Forschenden sind ganz aus dem Häuschen, weil es so gut erhalten ist. Warum die Mammuts ausgestorben sind, das erfahrt ihr hier. Außerdem: Harry Potter wird 25. Und: Der G7-Gipfel ist zu Ende.

    Moderation: Fabian Schmitz
    Autorinnen: Ilka Lorenzen, Regina Voss, Susanne Billig
    Redaktion: Roland Krüger
    Onlinefassung: Laura Lucas