Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 17.06.2019

Wo Kegelrobben und Menschen baden gehen.Im Wohnzimmer der Kegelrobben

Von Inga Maria Ramcke Beitrag hören
Gähnende Kegelrobbe auf Helgoländer Düne (PA/dpa/Hinrich Bäsemann)
Kegelrobben - In den Dünen von Helgoland ziehen die größten Raubtiere der Wattenmeerküste ihre Jungen auf. (PA/dpa/Hinrich Bäsemann)

Weit, weit weg vom Festland kann man etwas Einzigartiges beobachten. Denn im Meer vor Helgoland leben nicht nur Seehunde und Kegelrobben, sondern in den Dünen der einzigen Hochseeinsel befindet sich auch die Kinderstube der Kegelrobben.

Jeden Winter können Tierfreunde und Neugierige auf Helgoland etwas Einzigartiges bestaunen.  Zu Tausenden liegen die Robben dann am Strand und in den Dünen und mit ihnen ihre Robbenkinder. Denn der Badestrand ist ihr Spielplatz, den sie sich im Sommer mit Seehunden und Menschen teilen. Wie das funktioniert, wissen die Seehundjäger und Biologen auf der Insel. Sie arbeiten Hand in Hand und zeigen Kindern und Erwachsenen, wie Tiere und Menschen gut miteinander auskommen.

Auf Helgoland hat die KAKADU-Reporterin Inga Marie Ramcke einen Seehundjäger und eine Meeresbiologin besucht, die sich mit den Kegelrobben sehr gut auskennen.

Außerdem an diesem Montag zu hören:

"175 Jahre Zirkus Hagenbeck", ein Kalenderblatt von Stephanie Menge.

"Kinderuni-Ohren", ein Beitrag von Jana Bach.