Viel Spaß
    Update: Geld und Gerechtigkeit

    Warum sind manche Menschen ärmer als andere?

    24:52 Minuten
    Illustration von Händen, die ein leeres Portemonnaie halten.
    Während manche sich keine Sorgen um Geld machen müssen, haben andere am Ende des Monats gar keins mehr übrig. Warum ist das so? © Getty Images / iStockphoto / nadia_bormotova
    mit Patricia · 08.12.2022
    Audio herunterladen
    Gerade jetzt da vieles teurer wird, ist es umso unfairer: Warum haben manche viel und andere so wenig, dass es kaum zum Leben reicht? Und: Hat Reichtum eigentlich immer was mit Geld zu tun? Denken wir doch mal zusammen nach.
    Man könnte glauben, wer viel leistet, hat auch viel. Aber leider stimmt das so nicht. Manchmal ist es sogar genau anders herum. Ohne, dass es dafür einen echten richtigen Grund gibt. Dabei gibt es schon eine Reihe von Ideen, wie man die Welt gerechter gestalten könnte. Darüber wollen wir heute sprechen. Und wir fragen uns auch: Was bedeutet Reichtum überhaupt? Braucht es dafür immer viel Geld?

    Reich an Fragen?
    Dann ab aufs Kakadu-Konto, äh, -Telefon damit! Am liebsten per Sprachnachricht an 0174 16 24 523.

    Außerdem geht's heute weihnachtlich zu. Wir bekommen Besuch von einem Tüftler, der sich was ganz Besonderes für den Weihnachtsmarkt ausgedacht hat: ein Rentier-Fahrrad, das Strom für die Weihnachtsbaumbeleuchtung macht - wenn man kräfig strampelt. Und dann darf einer natürlich nicht fehlen: der Weihnachtsmann höchstpersönlich. Wir wissen, wo er wohnt. Und ihr könnt ihm schreiben!

    Wunschzettel noch nicht abgeschickt?
    An den Weihnachtsmann
    Weihnachtspostfiliale
    16798 Himmelpfort

    Dann wäre da noch Constantin. Er erzählt, was neu in seinem Leben ist: Constantin spielt jetzt Eishockey. Nachrichten sind natürlich auch wieder dabei. Diesmal mit Nikoläusen, die sich von Krankenhausdächern abseilen, bundesweiten Warnmeldungen und Männern, die ihren Hut nehmen.

    Moderation: Patricia Pantel
    Autor*innen: Regina Voss, Catherine Newmark, Christian Neugebauer
    Redaktion: Roland Krüger
    Onlinefassung: Laura Lucas