Viel Spaß
    Update: Hinduismus

    Warum sind Kühe in Indien heilig?

    24:54 Minuten
    Eine hellgraue Kuh mit Hörnern steht vor einer blauen Wand in Orchha, Madhya Pradesh, Indien.
    In vielen Regionen Indiens ist es verboten, Rinder zu schlachten und zu essen. © Getty Images / iStockphoto / master2
    12.01.2023
    Audio herunterladen
    Darf man Tiere essen und wenn ja, welche? Diese Frage wird in den verschiedenen Ländern und Kulturen der Welt anders beantwortet. In Indien etwa werden Kühe verehrt. Sie gelten als heilig. Wieso ist das so? Und was ist eigentlich mit Schweinen?
    Die schlechte Nachricht zuerst: Schweine sind in Indien leider nicht heilig und dürfen wohl nicht auf denselben Schutz hoffen wie Kühe. Letztere hingegen werden in Indien als Lebensspender verehrt und niemand darf ihnen etwas tun. Nun ist Indien ein riesiges Land mit unterschiedlichen Regionen. Nicht überall gelten dieselben Bräuche und Regeln. Aber in weiten Teilen des Landes gibt es sogar Gesetze, die den Verzehr von Rindfleisch verbieten. Dass sich auch Restaurants oder Supermärkte daran halten - dafür sorgt sogar so eine Art Kuhpolizei!
    Eine Kuh, geschmückt mit Ballons, Farben und bunten Bändern. Mandya, Karnataka, Indien. Am 15. Januar 2015 während des Erntefestes "Makar Sankranti".
    Hübsch herausgeputzt zum Fest "Makar Sankranti".© Getty Images / Ashit Desai
    Ihren Ursprung hat die Verehrung von Rindern in der Religion. Der Hinduismus ist eine weit verbreitete Glaubensrichtung in Indien. Im Hinduismus glaubt man nicht an einen Gott, sondern viele verschiedene. Hindus betrachten Kühe als die Verkörperung der Rindergöttin Kamadhenu. Deswegen sind sie heilig. Und einmal im Jahr werden die Kühe in Indien so richtig herausgeputzt, geschmückt, bemalt und verwöhnt.

    Im Garten schläft ein Bilch

    Außerdem sprechen wir diesmal über Bilche. Nie gehört? Jedes Jahr werden in den verschiedenen Kategorien Pflanzen und Tiere ausgezeichnet, um auf sie aufmerksam zu machen. Das Wildtier des Jahres kommt aus der Familie der Bilche: der Gartenschläfer. Wir stellen euch den kleinen Nager mit den großen Ohren genauer vor.

    Sonst noch Fragen?
    Nehmen wir! Am liebsten per Sprachnachricht an 0174 16 24 523.

    Dann wäre da noch Eddie. Er erzählt, was neu in seinem Leben ist: Eddie macht jetzt selber Medizin. (Nur im Spiel natürlich, ist klar!) Nachrichten sind auch wieder dabei. Natürlich blicken auch wir nach Lützerath. Das Dorf soll abgerissen werden, damit darunter nach Kohle gebaggert werden kann. Seit mehr als zwei Jahren ist das Dorf besetzt von Menschen, die dagegen protestieren. Nun hat die Polizei begonnen, Lützerath zu räumen.

    Kinderpodcast
    Warum sind Kühe in Indien heilig?
    Moderation: Patricia Pantel
    Autor*innen: Ilka Lorenzen, Yana Adu, Regina Voss
    Redaktion: Roland Krüger
    Onlinefassung: Laura Lucas