Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 23.02.2021

Von Pest bis Covid-19#179 Wie entsteht eine Pandemie?

mit Patricia und Merle Beitrag hören
Eine Mutter misst mit einem Ohr-Thermometer die Temperatur ihrer Tochter. (unsplash.com/Kelly Sikkema)
Fieber ist eines der Symptome bei einer Infektion mit Covid-19. (unsplash.com/Kelly Sikkema)

Diesmal geht's im Kakadu um Krankheiten. Genauer gesagt um Krankheiten, die sich auf der ganzen Welt ausbreiten – so wie Covid-19. Wie entsteht so eine globale Krankheit und hatten wir sowas nicht schon mal? Dies und mehr erfahrt ihr hier!

Pandemie, Epidemie, Seuche – für Krankheiten, mit denen sich viele Menschen gleichzeitig anstecken, gibt es verschiedene Wörter. Eines davon fällt in letzter Zeit besonders oft: klar, die Pandemie! Seit mehr als einem Jahr beeinflusst das Coronavirus - oder besser gesagt die dazugehörige Krankheit Covid-19 - unser Leben. Aber was genau ist eigentlich eine Pandemie? Wie entsteht sie und vor allem: Wie geht sie wieder weg? Das schauen wir uns in dieser Folge mal ganz genau an.

Dass so eine Krankheit die ganze Welt in Atem hält, passiert übrigens nicht zum ersten Mal. Richtig schlimm war die Pest im Mittelalter, an der damals jeder dritte Mensch gestorben ist! Vor ungefähr 300 Jahren, im 19. Jahrhundert, gab es die Cholera, eine ansteckende Durchfallerkrankung. Und vor 100 Jahren steckten sich viele Millionen Menschen auf der Welt mit der Spanischen Grippe an. Obwohl manche schlimme Krankheiten heute ausgerottet sind, kann man sagen, dass sie die Menschheit und Gesellschaft nachhaltig verändert haben. Werden wir das auch mal über Covid-19 sagen?

Darüber und über weitere Themen sprechen wir in dieser Folge unter anderem mit Professor Hajo Zeeb vom Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie in Bremen und mit dem Medizinhistoriker Karl-Heinz Leven.

#179 Wie entsteht eine Pandemie?

Moderation: Patricia Pantel
Co-Host: Merle
Recherche & Reportagen: Sarah M. Ziewitz
Redaktion: Lydia Heller