Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 13.06.2019

Von der Raupe zum SchmetterlingWir quasseln über eine der faszinierendsten Tierarten überhaupt

Mit Tim Beitrag hören
Und damit das auch so bleibt, müssen wir ihnen helfen (Scott Carroll/Unsplash)
4000 verschiedene Schmetterlingsarten leben in Mitteleuropa (Scott Carroll/Unsplash)

Schmetterlinge wandeln mehrmals in ihrem Leben ihre Gestalt. Und zwar völlig. Aus Eiern werden Raupen, die unheimlich viel fressen und enorm wachsen. Dabei müssen sie mehrmals ihre Haut verlassen und gegen eine größere tauschen, das nennt man Häutung. Dann werden sie zur so genannten Puppe. Als Puppe bekommen sie Flügel und wandeln sich komplett zum Schmetterling um.

Tim hat heute 6 Kinder der Berliner Zinnowwaldschule zu Gast und lässt sich von ihnen berichten, wie der Schmetterlingsgarten aussieht, den sie in der vergangenen Woche angelegt haben. Denn die Kinder haben gelernt, dass man den Schmetterlingen helfen muss, damit sie in unserer Umwelt überleben können. Was man alles tun kann und tun sollte, um auch anderen Insekten, wie zum Beispiel Bienen zu helfen, das erklärt Meike Lechler von der Jugendorganisation NAJU, die zum Naturschutzbund in Deutschland gehört.

Ihr könnt Fragen stellen bzw. erzählen, wie ihr schon mal Tieren im Garten oder im Wald oder wo auch immer geholfen habt. Ruft an und quasselt mit: 0800 2254 2254.

Hier findet ihr alles Wissenswerte über Schmetterlinge, zusammengestellt vom Naturschutzbund Deutschland (NABU).

Die Seite von der Naturjugend (NAJU) findet ihr hier.