Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 02.02.2021

Vererbung#173 Warum hab ich Opas Nase?

mit Fabian und Gerda Beitrag hören
Ein Junge hält das Gesicht seines Großvaters und schaut ihn liebevoll an. (imago images/Westend61)
Deine Nase sieht ja aus wie meine! Ein Junge mit seinem Großvater. (imago images/Westend61)

Grüne Augen wie Mama, Papas dicke Locken oder Opas runde Nase. Wie kommt es eigentlich, dass Familienmitglieder sich ähnlich sehen? Und was hat das alles mit einem Mann zu tun, der vor 150 Jahren Erbsen gezählt hat? Das erfahrt ihr in dieser Episode.

Habt ihr euch schon einmal gefragt, wie das eigentlich kommt, dass Kinder und ihre Eltern sich oft so ähnlich sehen? Und warum hat man manchmal etwas, wie die Nase eben, das die Eltern nicht haben, dafür aber der Opa? Das hat etwas mit Vererbung und Genen zu tun – und darum geht's in dieser Folge vom Kakadu.

Gene bestimmen, wie wir aussehen und ein bisschen sogar, wie wir sind! Das kann man sich vorstellen wie bei einem Bauplan. Die Gene sind winzige Teilchen, die im Kern jeder Zelle sitzen. Und aus diesen Zellen besteht unser Körper. Aus vielen Milliarden Zellen! Klingt knifflig? Ist es auch. Und genauso spannend.

All das wissen wir heute, weil vor 150 Jahren ein Mann Tausende von Erbsen gezählt hat: Gregor Johann Mendel. Auch über den erfahrt ihr in dieser Folge mehr. 

Und was lässt sich alles so vererben? Auch Talente und Fähigkeiten? Und was, wenn man etwas erbt, das man gar nicht haben will? Geht das dann nie wieder weg? Kakadu fragt nach bei Marie-Theres Gansauge, die am Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie forscht.

#173 Warum hab ich Opas Nase?
Autorin: Dörte Fiedler
Redaktion: Julia Eikmann
Moderation: Fabian und Gerda
Deutschlandfunk Kultur, 2021