Viel Spaß
    Update: Aufgeladen

    Warum fallen Geckos nicht von der Wand?

    Ein gelber Gecko vor violettem Hintergrund
    Wo oben und unten ist, ist dem Gecko schnurz. © unsplash / おにぎり
    mit Tim · 21.10.2021
    Geckos sind sowas wie kleine Superhelden. Sie können zwar nicht fliegen, dafür an der Wand und sogar unter der Decke entlang flitzen. Wie machen die das bloß? Mit ihren Haaren! Außerdem: Autorin Cornelia Funke ist bei jedem neuen Kinderbuch nervös.
    Ona beobachtet in Guatemala häufig, wie Geckos an der Wand hochflitzen oder sogar unter der Decke hängen. Wie macht ein Gecko das? Geckos haben eine Milliarde kleine Härchen an jedem ihrer vier Füße. Eine Milliarde ist eine Zahl mit neun Nullen, also das gleiche wie tausend Millionen. Und das an so einem winzigen Tier!
    Was das mit der Frage zu tun hat? Die Härchen laden sich elektrostatisch auf und haften dann an der Oberfläche. Das könnt ihr zu Hause mal mit einem Ballon und einem Stück Stoff nachmachen. Kräftig reiben und dann mal den Ballon an die Haare halten.

    Von Ampeln und Spritzen

    In den Nachrichten geht es diesmal unter anderem um die Ampelkoalition. Vor kurzem war ja die Bundestagswahl und nun überlegen die Parteien SPD (rot), FDP (gelb) und Bündnis 90/Die Grünen, wie sie zusammen Politik machen können. Außerdem geht's um die Corona-Impfungen. Kinder unter 12 Jahren müssen darauf noch ein Weilchen warten.
    Gegen Fieslinge gibt es leider gar keine Impfung. Dabei könnte Freddy so eine gut gebrauchen. Er hat neuerdings einen Gegner in der Schule, der ihm ordentlich Stress macht. In dieser Folge erzählt er uns davon.
    Tim gibt eure Witze zum Besten und die Kinderbuchautorin Cornelia Funke lässt uns hinter die Kulissen schauen. Über 60 Bücher hat sie bereits geschrieben. Nun erscheint der dritte Teil der "Drachenreiter"-Serie. Trotz ihres Erfolgs und ihrer Erfahrung ist Cornelia Funke nervös, wenn sie ihrer Lektorin ein neues Manuskript schickt.
    Autorinnen: Kerstin Zilm, Sarah Marie Ziewitz und Regina Voss
    Redaktion: Thomas Fuchs
    Online-Text: Laura Lucas