Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 23.04.2020

Trotz Kontaktverbots in Corona-Zeiten#87 Wie bleibe ich in Verbindung mit meinen Freunden?

mit Tim Beitrag hören
Briefkasten, Postkasten mit einem Spruch besprüht, Nur Liebesbriefe, Essen, NRW, Deutschland, Grafitti (imago images / Jochen Tack)
"Nur Liebesbriefe" (imago images / Jochen Tack)

Es müssen nicht immer die elektronischen Medien sein, wenn man mit anderen in Kontakt bleiben möchte.

Video-Chats, WhatsApp-Nachrichten, E-Mails und Stories auf Instagram. So kann man natürlich mit anderen in Kontakt bleiben. Aber wie wäre es, auch mal wieder einen richtigen Brief zu schreiben? Auf einem schönen Blatt Papier, mit einem guten Füller und vielleicht einer kleinen Überraschung, die mit in den Briefumschlag kommt? Zum Schluss eine hübsche Briefmarke drauf und dann geht´s ab an Oma und Opa, Freunde und Freundinnen.

Tim spricht mit der Kakadu-Reporterin Regina Voss darüber, wie schön es sein kann, einen Brief zu schreiben. Oder vielleicht sogar ein Tagebuch.

Außerdem ruft er bei Gerda an, die tatsächlich ein Tagebuch führt. Und er fordert Fynn zu einem Liegestütz-Wettbewerb heraus.

Lydia hat im Podcast wieder ein paar coole Tipps für Euch:

Den Online-Rundgang durch das Pergamon-Museum könnt Ihr hier starten.

Ins Deutsche Museum kommt Ihr hier.

Und das YouTube-Video "Schafe beobachten" startet Ihr hier.

#87 Wie bleibe ich in Verbindung mit meinen Freunden?

Moderation: Tim Wiese

Autorinnen: Regina Voss, Lydia Heller und Silvia Schopf

Redaktion: Roland Krüger

Deutschlandfunk Kultur, 2020