Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 11.05.2021

SterbenWas passiert nach dem Tod?

mit Merle und Patricia Beitrag hören
Blick in den nächtlichen Sternenhimmel in Mauá da Serra, Brasilien (unsplash.com / Guilherme Stecanella)
Ein tröstender Gedanke: Dass wir Menschen nach dem Tod zu leuchtenden Sternen werden. (unsplash.com / Guilherme Stecanella)

Über den Tod wird zu wenig gesprochen. Obwohl jeder und jede Einzelne von uns einmal gehen muss. Oder gerade deswegen? In dieser Folge schauen wir uns die Sache mit dem Sterben mal genauer an und stellen fest: Reden macht den Tod weniger unheimlich.

Wir alle werden eines Tages sterben. Und das ist auch gut so, denn sonst würde die Erde ja Verstopfung bekommen... Über den Tod wird trotzdem nicht gern gesprochen, dabei gehört er zum Leben dazu! Grund genug, ihm eine ganze Episode voller schlauer Fragen zu widmen:

Wie fühlt sich Sterben an und warum sagt man, jemand sei friedlich eingeschlafen, wenn er doch gar nicht mehr aufwachen kann?

Was passiert beim Sterben im Körper? Woran merkt man, dass jemand tot ist? Das erklärt uns der Notarzt Sebastian Stukenberg. Und auch, wie das sein kann, dass ein toter Körper manchmal noch pupst oder stöhnt. (Kein Scherz! Und auch der Grund, warum man früher an Untote glaubte.)

Außerdem besuchen wir ein Bestattungsinstitut in Berlin Kreuzberg. Lasse darf im Sarg probeliegen und Inhaberin Birgit Scheffler erzählt uns, wie die Toten vor der Bestattung noch einmal so richtig schick gemacht werden. So mit Waschen und Nägellackieren sogar! Und was ziehen Tote zu ihrer Beerdigung an? Na, ein Hochzeitskleid! Oder auch mal ein Fußball-Trikot...

Abhängen nach dem Tod

Überhaupt, Beerdigungen: Was es da alles gab und gibt! Totenboote, die auf offener See mit Feuerpfeilen beschossen werden und abbrennen. Särge, die nicht unter der Erde liegen, sondern an Felswänden hängen... Manch einer wird in einer riesigen Ananas beerdigt und wieder anderswo wird buchstäblich mit den Toten getanzt. Fußballfans können ihre Asche auf dem "heiligen Rasen" verstreuen lassen oder hinter der Torlinie ihre letzte Ruhe finden. Sogar im Weltall kann man sich bestatten lassen!

Und was ist mit denen, die der oder die Tote zurücklässt? In Sachen Trauerbegleitung können wir uns in Deutschland bei anderen Kulturen etwas abgucken. So eine Trauerfeier kann ihrem Namen nämlich auch gerecht werden und richtig fröhlich sein.

Fest steht: Wenn wir über den Tod nachdenken, denken wir auch über das Leben nach. Und das ist etwas sehr Schönes.

(luc)