Samstag, 20. Oktober 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 31.07.2018

Souffleur und Souffleuse - Ein MedienberufVorsager von Beruf

Von Stefan Kleinert Beitrag hören
Souffleur/Souffleuse-Arbeitsplatz der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf. (picture alliance / dpa / Roland Weihrauch)
Eine Souffleuse bei der Arbeit (picture alliance / dpa / Roland Weihrauch)

Was macht ein Schauspieler auf einer Theaterbühne, wenn er den Text vergessen hat und nicht mehr weiter weiß? Dann braucht er Hilfe. Dafür gibt es die Souffleuse oder den Souffleur: Die helfen den Schauspielern über den Texthänger hinweg.

Souffleuse oder Souffleur ist ein französisches Wort. Das bedeutet übersetzt so viel wie "flüstern" oder "hauchen". Deswegen arbeiten sie auch an der Oper oder am Theater. Sie flüstern dem Schauspieler Text zu, wenn er ihn vergisst.

Ein Kasten auf der Bühne als Arbeitsplatz

Meistens sitzen Souffleusen in einem kleinen Kasten direkt auf der Bühne. Den nennt man Souffleurkasten. Er ist gerade groß genug für eine Person. Ein Souffleur kann aber genauso gut auf der Seitenbühne in der so genannten Gasse sitzen oder in der ersten Reihe, sodass der Zuschauer direkt daneben sitzt.

Souffleusen begleiten Proben und Aufführungen am Theater. Wenn die Proben beginnen, haben Souffleure am meisten zu tun. Die Schauspieler lesen ihre Rollen und lernen ihren Text. Während der Proben kann es aber passieren, dass der Regisseur etwas Neues ausprobiert oder improvisiert. Das heißt, die Texte ändern sich.

Souffleure müssen sich dann Notizen machen, welche Änderungen das sind, sie müssen hineinschreiben, wo es Pausen gibt und welche Anweisungen der Regisseur gegeben hat. Und in der Oper ist das nochmal anders, denn im Gegensatz zum Theater wird in der Oper ja nicht nur der Sprechtext, also das sogenannte Libretto, gebraucht. In der Oper wird ja gesungen.

Wie wird man Souffleur oder Souffleuse?

Eine Ausbildung gibt es für den Beruf nicht. Die meisten Souffleure sind Quereinsteiger in diesem Beruf. Das heißt, dass sie vorher etwas anderes gemacht haben. 

Wer den Beruf ausübt, muss eine belastbare Stimme haben, darf also nicht schnell heiser werden. Er oder sie muss Noten lesen können, jedenfalls als Souffleuse an der Oper und Fremdsprachen sind wichtig. Denn an der Oper wird ja nicht nur in deutscher Sprache gesungen. Und: Man muss mit einer Sache klarkommen: Am Ende einer Vorstellung bekommen nur die Schauspieler oder die Sänger Applaus. Der Souffleur oder die Souffleuse nicht.

Außerdem zu hören:

"Mario Tennis Aces"
Ein Computerspieletipp von Tom Feibel

 "Mario Tennis Aces", nintendo (nintendo) (nintendo)

Worum geht es dabei?
Ein Abenteuerspiel mit Tennis.
Ist das leicht?
Nein, du musst viel üben.
Was kann ich genau machen?
In vielen Leveln im Dschungel musst du jede Tennisprüfung schaffen.
Macht das auch auf Dauer Spaß?
Ja, weil es lustig und überraschend ist.
Was kostet das Spiel? 
Ca. 65 Euro
Wertung
6 Kakadus

"Das Liebesleben der Tiere"
Ein Buchtipp von Karin Hahn