Mittwoch, 26. Juni 2019
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 11.02.2019

Schmetterling des Jahres 2019Der Schachbrettfalter

Von Regina Voss Beitrag hören
Insekten/ Schmetterlinge - Schachbrett-Falter, Melanargia galathea (Satyridae) | Verwendung weltweit (dpa)
Von führenden Lepidopterologen empfohlen: Der Schachbrettfalter (dpa)

Er gehört zur Unterfamilie der Augenfalter innerhalb der Familie der Edelfalter. Seinen Namen trägt er, weil er ein schachbrettartiges Muster auf seinen Flügeln hat. Der Schmetterling des Jahres 2019 ist der Schachbrettfalter.

Der Falter erreicht eine Flügelspanne von 3,5 bis 4,5 Zentimeter. Die Flügeloberseiten sind schachbrettartig schwarz und weiß gefleckt. Die Flügelunterseiten sind überwiegend weiß mit grauen Flecken. Die Raupen dieses Schmetterlings sind ca. drei Zentimter lang und grün oder gelb-braun. Der Schachbrettfalter findet sich überall in Europa, von Spanien bis Osteuropa und von Griechenland bis in den Süden Englands.

Doch seine Existenz ist bedroht. Die intensive Landwirtschaft in Europa bedroht seine Lebensräume, denn entscheidend  für das Vorkommen von Schmetterlingen sind nährstoffarme, blütenreiche Wiesenbereiche, die bis Ende Juli nicht gemäht wurden. Nur dort lassen die Weibchen ihre Eier fallen, wachsen neue Raupen und - nach der Verpuppung - schlüpfen neue Falter.

Aufgrund von Düngung und einer frühen Mahd sind solche Wiesen in Deutschland leider immer seltener geworden.

Mit der Wahl des Schachbrettfalters zum Schmetterling des Jahres möchten Fachleute nun auf die Bedrohung dieses wunderschönen Falters aufmerksam machen.

Außerdem an diesem Infotag zu hören:

Die "1. Weltklimakonferenz 1979", ein Kalenderblatt von Maria Riederer.

"Speed Handball", von Gerd Michalek