Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 22.10.2019

Regeln und Verbote#35 Warum kann nicht jeder tun, was er will?

Mit Fabian und Elias Beitrag hören
Das Verbotsschild vor dem Dom zu St. Jakob in Innsbruckverbietet: Rauchen, Inlineskaten, Hunde, Hüte, Badekleidung, Flaschen, Eis und Handys. Außerdem wird dazu aufgefordert, ruhig zu sein. (picture-alliance / imageBroker / Gerhard Zwerger-Schoner)
Es gibt Orte, da ist einfach fast alles verboten. (picture-alliance / imageBroker / Gerhard Zwerger-Schoner)

Verbote und Regeln gelten immer da, wo viele Menschen zusammenkommen: auf der Straße, im Park, beim Spielen, in der Familie oder, ganz wichtig: in der Schule!

Die besten Regeln sind vermutlich die, die man sich selbst gibt – dazu gehören z.B. Schul- oder Klassenregeln, die mit allen besprochen werden. Es gibt aber auch Vorschriften und Gesetze, die auf den ersten Blick ärgerlich sind und uns daran hindern, schöne Dinge zu machen, auf die wir gerade Lust haben. Verbote und Regeln begegnen uns wirklich überall. Ohne sie gäbe es Chaos. Und doch machen sie nicht nur Spaß. Warum brauchen wir Regeln und Verbote? Das ist unsere Frage.

#35 Warum kann nicht jeder tun, was er will?

Moderation: Fabian Schmitz und Elias
Autorin:  Annette Bäßler
Redaktion: Claudia König-Suckel
Deutschlandfunk Kultur 2019