Samstag, 20. Oktober 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 09.08.2018

Quasseltag Was passiert bei Stromausfall?

Beitrag hören
Die schwarz-weiße Silhouette New Yorks mit nur wenigen beleuchteten Fenstern: Nur wenige Notbeleuchtungen funktionierten in der heißen Sommernacht des 14. Juli 1977, als ein gigantischer Stromausfall New Yorks Lichter ausgehen ließ. (picture alliance / dpa / UPI)
Zehn Millionen Menschen waren am 14. Juli 1977 in New York ohne Strom. (picture alliance / dpa / UPI)

Was würde passieren, wenn der Strom ausfällt? Also, nicht nur mal für eben so, sondern für eine längere Zeit. Wie würde sich unser Leben dadurch verändern, welchen Gefahren müssten wir uns plötzlich stellen? Und wie könnten wir uns darauf vorbereiten?

Dass der Strom mal für einen kurzen Moment ausfällt, habt ihr sicher alle schon mal erlebt. Das ist ja auch nichts Schlimmes. Aber was passiert eigentlich, wenn es tagelang keinen Strom mehr gibt? Funktioniert dann überhaupt noch etwas? Können wir dann noch Essen kaufen? Oder herstellen? Wie erreichen wir einen Arzt, falls wir einen brauchen? Fließt dann noch Wasser aus dem Hahn? Fahren Autos, Bahnen und Busse? Wie kommen eure Eltern an Geld? Wie erreicht ihr eure Freunde? Oder geht erstmal gar nichts mehr?
Was würdet ihr machen, wenn nichts mehr geht?

Fabian spricht in der Sendung mit Ursula Fuchs, Leiterin des Referats II.1 "Information der Bevölkerung, Selbstschutz und Selbsthilfe" vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Das Bundesamt hat im Internet eine Seite mit Tipps eingerichtet, die ihr hier findet.

Außerdem könnt ihr ein Gespräch mit Annette Langen hören, die ein Kinderbuch zum Thema Stromausfall geschrieben hat. Darin geht es um die heiteren Seiten eines kurzen Stromausfalls. Das Buch findet ihr hier.

Das Kakadu-Überraschungspaket besteht heute aus dem Buch von Annette Langen (Oh Schreck, oh Schreck, der Strom ist weg), einer solarbetriebenen Taschenlampe und einem Kurbelradio, das ohne Strom funktioniert. Gewonnen hat Finn!