Montag, 23. Juli 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 03.05.2018

Pfadfinder auf großer FahrtSchlaf ist überbewertet

Mit Tim Wiese Beitrag hören
Pfadfinder Bundeslager in Großzerlang 2017  (http://bundeslager.pfadfinden.de/presse/)
Wie verschieden Pfadfinderinnen und Pfadfinder auch sein mögen. In der Gruppe fühlen sie sich einander verbunden. (http://bundeslager.pfadfinden.de/presse/)

Sie erkennen einander an ihrem Halstuch. Sie gehen auf Fahrten, schlafen in der Natur und beschränken sich dabei auf das, was in ihre Rucksäcke passt. Zu Gast im Kakadu-Studio sind heute Pfadfinder, genauer gesagt drei Wölflinge vom Stamm Burgund.

Wie bauen wir eine Kothe auf? Wie orientieren wir uns im Wald? Wie bekommen wir trotz Regen ein wärmendes Feuer hin? Pfadfinder sein heißt, Herausforderungen zu meistern, Neues zu entdecken und kleine Abenteuer zu erleben. Dass dabei der Schlaf mitunter etwas zu kurz kommt, nehmen Pfadfinder gerne in Kauf. Beispielsweise, wenn bei einer Fahrt ein Kind  ein neuer Pfadfinder wird. "Bei der Winterfahrt, um Mitternacht, stehen wir alle im Wald im Kreis und dann werden die einzelnen Leute hereingerufen ... und es wird ihnen das Halstuch verliehen", erzählte Nyah aus dem Stamm Burgund in Berlin Lichterfelde.

Wenn Pfadfinderinnen und Pfadfinder unterwegs sind, ist nicht wichtig, dass nicht jeder oder jede alles gleich und perfekt kann. Aber gemeinsam ist doch mehr möglich, als zunächst gedacht. Und vieles lässt sich zudem lernen.

Pfadfinder unterwegs - BDP Stamm Burgund - Auf FahrtDer Stamm Burgund, bei dem unsere Gäste aktiv sind, auf Fahrt

Gemeinsam Neues erleben

Pfadfinderin oder Pfadfinder sein heißt, in der Gruppe zu leben, gemeinsam Erfahrungen zu machen, gemeinsam etwas zu erleben. Gruppe bedeutet dabei nicht: Alle sind gleich. Jeder bringt sich nach seinen Fähigkeiten und seinen Möglichkeiten ein. Aber wie verschieden Pfadfinderinnen und Pfadfinder auch sein mögen: In der Gruppe fühlen sie sich einander verbunden.

Die größte Jugendbewegung der Welt

Das Halstuch und den Knoten tragen alle Pfadfinderinnen und Pfadfinder mit Stolz, es zeigt, von welchem Bund und Stamm sie sind. Mit dem Tragen des Halstuchs zeigen sie der ganzen Welt, dass sie Teil der größten Jugendbewegung der Welt sind.