Samstag, 20. Oktober 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 25.05.2016

MusiktagZum 150. Geburtstag von Erik Satie

Von Ulrike Timm Beitrag hören
Ein Porträt des französischen Komponisten Erik Satie (1866-1925) (imago / Leemage)
Der französische Komponist Erik Satie (1866-1925) (imago / Leemage)

Wie spielt man Musik, die klingt, wie "eine Nachtigall mit Zahnschmerzen"? Was bitteschön ist eine "bürokratische Sonate"?

Musik darf wie ein schönes Möbel sein, wie ein Tisch, ein Stuhl, ein Schrank - sie soll sich nicht vordrängeln, sie soll einfach nur da sein. So dachte der französische Komponist Erik Satie. Er war ein sehr eigenartiger Mensch mit einem sehr eigenartigen Humor. Immer schick, mit Zwicker, Hut und Spazierstock, so flanierte er durch das Pariser Nachtleben. Und er schrieb Stücke mit so schönen, aber auch seltsamen Titeln wie "Musik in Form einer Birne" oder "bürokratische Sonate". Oder er sagte den Musikern, sie sollten spielen wie eine "Nachtigall mit Zahnschmerzen"….aber wie klingt eine Nachtigall mit Zahnschmerzen? Zu dieser Frage hätte Herr Satie wohl nur milde gelächelt, seinen Spazierstock genommen und wäre weg gegangen - denn : "Das ist ein Geheimnis zwischen dem Klavierspieler und mir!".

Am 17. Mai vor 150 Jahren ist Erik Satie geboren - Ulrike Timm gratuliert!