Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 27.04.2016

MusiktagChance für junge Talente: der Musikinstrumentenfonds

Von Ulrike Henningsen Beitrag hören
Zwei Mädchen (Ulrike Henningsen)
Ida und Morgane (Ulrike Henningsen)

Gute Instrumente sind teuer. Vor allem Streichinstrumente. Manche werden sogar von Jahr zu Jahr wertvoller. Diese besonderen Geigen, Celli und Bratschen spielen meistens Berufsmusiker. Sie brauchen die besten Exemplare, um richtig gut musizieren zu können - aber nicht erst, wenn sie erwachsen sind und in einem Orchester spielen, sondern schon viel früher.


Aber gerade junge Musiker können sich teure Instrumente in der Regel nicht leisten. Seit 1993 unterstützt daher die Deutsche Stiftung Musikleben mit dem Wettbewerb des Deutschen Musikinstrumentenfonds junge Talente. Alljährlich spielen sie in Hamburg um wertvolle Streichinstrumente. In diesem Jahr bewarben sich 60 junge Musiker um diese Schätze.
Normalerweise sind die jüngsten Teilnehmer dreizehn oder vierzehn Jahre alt. In diesem Jahr war es anders: Auch Morgane Voisin hatte sich beworben. Sie ist erst elf und weiß jetzt schon, dass sie einmal Berufsmusikerin werden möchte.