Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 17.05.2016

MedientagBuchtipp: Lena und das Geheimnis der blauen Hirsche

Von Karin Hahn Beitrag hören
Ein röhrender Wapitihirsch auf einer Wiese im Rocky Maintain National Park. (imago stock&people)
Ein Wapiti-Hirsch im Rocky Mountain National Park (imago stock&people)

Der Autor Edward van de Vendel stellt sein Buch vor, das 2015 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert war.

Die Geschichte handelt von einem ungleichen Geschwisterpaar: von der neunjährigen verträumten Lena und ihrem etwas älteren Bruder Raff, der mit seiner Wut nicht umgehen kann und schnell die Beherrschung verliert. Zwischen den beiden gibt es eine anfangs sehr zerbrechliche Annäherung, als sie feststellen, dass sie ein Geheimnis teilen. Beiden Kindern begegneten Fantasietiere, die sie als "Meisterin" beziehungsweise "Meister" ansprachen. Lenas Tiere waren dreizehn freundliche blaue Hirsche, Raffs Tier hingegen ein schwarzer Löwe.

"Lena und das Geheimnis der blauen Hirsche" ist erschienen im Gerstenberg Verlag und empfohlen für Kinder ab 9 Jahren.