Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 29.06.2021

Kakadus kleine KuhkundePupsen Kühe durch die Hörner?

mit Tim und Lenz Beitrag hören
Eine Kuh in grüner Hügellandschaft. Ihr Blick und ihr Maul erinnern an einen erstaunten Gesichtsausdruck. (unsplash / Lukas Vandlis)
Erwischt! Pupsende Kuh. Zwinkizwonki. (unsplash / Lukas Vandlis)

Es gibt Fragen, da haut's unseren lieben Kakadu aus den Federn. Kühe, die durch die Hörner pupsen? Das gibt's doch nicht! Oder vielleicht doch? Wir nehmen euch mit zum Hornstudium auf den Hof von Bauer Peter und Kuh Lisbeth. Fun Facts inklusive!

Noel wollte vom Kakadu wissen: "Pupsen Kühe durch die Hörner?" Und wir in der Redaktion alle so: "Wäh?! Nie gehört!" Dabei wird in den Medien öfter mal über Kuh-Pupse berichtet. Wegen der Klimakrise und den Treibhausgasen. Meistens steht da aber das Hinterteil im Vordergrund.

Wobei, vornerum passiert ja schon eine ganz Menge. Wiederkäuen und so, nech? Ob da vielleicht über die Nase was in die Hörner ...? Und warum tut die Kuh sich das an? Dieses ganze Hochwürgen und Runterschlucken? Hat die denn keine Manieren? So toll kann das Gras doch gar nicht schmecken, dass die da mehrmals was von haben will, oder?

Wir haben unsere Reporterin samt Reporterkindern zum Hornstudium auf den Klosterhof Bünghausen im Oberbergischen geschickt. Dort haben sie den Bauern Peter Schmidt, seine Kühe Lisbeth und Linda und den Bullen Karl getroffen.

Von wegen dummes Rindvieh!

Und von denen konnten sie einiges lernen! Zum Beispiel, dass Kühe eine Zauberkraft haben. Die können nämlich aus Gras mit wenig Nährstoffen Milch mit vielen Nährstoffen machen. Und das beantwortet auch die Frage nach dem Gewürge und den vielen Mägen. Noch mehr Fakten über Kühe? Sie mögen es, wenn man sie krault. Sie erkennen ihren eigenen Namen, pflegen Freundschaften und werden bis zu 20 Jahre alt. Ihre Hörner benutzen sie nicht zum Kämpfen, auch wenn das immer wieder behauptet wird. Die Dinger sind lebende Organe, in denen ganz schön was los ist. Nerven gehen dadurch und auch die Atemluft. Weil Kühe nicht schwitzen können, sind die Hörner eine Art Klimaanlage für sie. Und ja, tatsächlich gehen auch die Verdauungsgase in die Hörner. Gibt es denn auch einen Ton, wenn der Pups durchs Horn gestoßen wird? So ein richtiges Tuuut? Und was ist mit Kühen, die keine Hörner mehr haben? Haben die dann Bauchweh? Oder ... äh, Kopfweh? Hört mal rein, dann wisst ihr's!

Sonst noch Fragen? Immer her damit! Am einfachsten per Sprachnachricht an 0174 16 24 523.

(luc)