Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 25.03.2021

Kakadu UpdateWarum haben Eichhörnchen einen Puschelschwanz?

mit Ryke
Ein rötlich-braunes Eichhörnchen steht auf den Hinterläufen auf einer Wiese. (unsplash.com/Vincent van Zalinge)
Ob dieses Eichhörnchen wohl gleich zum nächsten Weitsprung ansetzt? (unsplash.com/Vincent van Zalinge)

In dieser Folge geht es mal wieder tierisch zu: Wir schauen uns gemeinsam an, wofür Eichhörnchen ihre buschigen Schwänze benutzen. Außerdem: Das Rotkehlchen ist "Vogel des Jahres" geworden. Ja, und was hat es nun davon? Hört rein!

Diesmal wollte die sechsjährige Lotta gern wissen, warum Eichhörnchen so einen puscheligen Schwanz haben. Tatsächlich ist der nämlich nicht nur irre niedlich, sondern auch irre praktisch!

Wenn es kalt ist, kann sich ein Eichhörnchen einfach mit dem eigenen Puschelschwanz zudecken und hat es muckelig warm. Und wenn die Sonne scheint, spendet der Schwanz wohltuenden Schatten. Beim Klettern und Springen braucht das Eichhörnchen den Schwanz, um das Gleichgewicht zu halten. Und dann ist da noch eine dritte Funktion, auf die man im ersten Moment gar nicht kommt. Welche das ist, erfahrt ihr in dieser Episode vom Kakadu-Update.

Freddy übt mit dem Hoverboard

Der "NABU", Deutschlands ältester Umweltschutzverband, hat das Rotkehlchen zum "Vogel des Jahres" gekürt. Diesmal gab es sogar eine öffentliche Wahl, an der jeder teilnehmen konnte.

Das Rotkehlchen hat sich gegen beliebte Vögel wie den Haussperling, die Amsel und die Rauchschwalbe durchgesetzt, die ihr aus dem Garten oder dem Wald kennt. Übrigens trägt das Rotkehlchen diesen Titel schon zum zweiten Mal.

1992 war es schon einmal "Vogel des Jahres". Ja, und was hat das Rotkehlchen nun davon? Wozu wird denn überhaupt ein "Vogel des Jahres" gekürt?

Frische Nachrichten und Geräusche raten

Auch das erfahrt ihr hier. Freddy erzählt euch außerdem, was es Neues in seinem Leben gibt: Er hat jetzt ein Hoverboard und übt ganz viel, darauf zu fahren. Natürlich haben wir wieder ganz frische Nachrichten für euch. Und auch wieder dabei: "Rate mein Geräusch".

Und hier ist das Rotkehlchen, von dem Ryke im Podcast erzählt:

aufgeplustertes Rotkehlchen (Ulrike Jährling) (Ulrike Jährling)