Donnerstag, 15. November 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 28.10.2018

Kakadu Reise: Der Hagelhof - Ein Gnadenhof im MünsterlandBei uns findet auch ein blindes Huhn sein Korn ...

Beitrag hören
(Ylva)
Fabian reist zum Hagelhof (Ylva)

Schafe und Ziegen, Schildkröten und Tauben, Schweine und Schlangen, mehr als 700 Tiere leben auf dem Hagelhof, einem Gnadenhof für Tiere in Niedersachsen. Jedes dieser Tiere hat seine eigene, meist wenig schöne Geschichte.

"Kaputte Tiere sind wie kaputte Fahrräder", erzählt Barbara Deppe, "sie werden von vielen Menschen einfach weggeworfen."

Damit diese Tiere ein neues Zuhause bekommen, gründete Barbara Deppe vor über 20 Jahren zusammen mit ihren Kindern und Helferinnen und Helfern den Hagelhof e.V. im Münsterland. Ein Gnadenhof und Auffangstation für Exoten auf einem inzwischen rund 10 Hektar großen Gelände, das als Rückzugsort für Tiere dient, die kein Glück im Leben hatten.

(Ylva Deppe)Das Hybrid-Schwein Fred will spielen. (Ylva Deppe)

Die Tiere, die auf dem Hagelhof leben, stammen aus schlimmen Privathaltungen, sind Pflegefälle oder wurden aus industriellen Tieranlagen befreit. Aber auch beschlagnahmnte oder ausgesetzte Tiere gehören zu den Bewohnern des Lebenshof.

Auf dem Hegelhof leben alle Tiere bis zu ihrem natürlichen Ende ihres Lebens, nicht für den menschlichen Nutzen, sondern einfach ihrer selbst willen.

Frau Deppe und all die ehrenamtlichen Helfer*innen und Unterstützer*innen versuchen den Tiere ein möglichst naturnahes Leben zu geben.

(Ylva)Im Exotenhaus leben Kaimane. (Ylva)

 

Kakadus Reisen
Bei uns findet auch ein blindes Huhn sein Korn ...
Der Hagel Hof im Münsterland, ein Gnadenhof mit Auffangstation für Exoten
Moderation: Fabian Schmitz