Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 19.12.2016

InfotagWie eines unserer bekanntesten Weihnachstlieder entstand

Von Annette Bäßler Beitrag hören
Johannes Falk schrieb das Lied für "seine" Waisenkinder (picture alliance / dpa - Markus Scholz)
Die Geschichte von "Oh du fröhliche" begann vor 200 Jahren in einem Waisenhaus (picture alliance / dpa - Markus Scholz)

Die Stadt Weimar vor rund 200 Jahren. Daniel Falk gründet ein Waisenhaus und betreut dort mehr als 500 Straßenkinder, denen Krieg und Krankheit die Eltern genommen haben.

Vier eigene Kinder des Ehepaars Falk sterben innerhalb kurzer Zeit an der Seuche, der Vater schwebt selbst zwischen Leben und Tod. Eine schreckliche Zeit der Trauer und des Elends. Und doch bringt sie die Wende im Leben des Johannes Falk. Der Schiftsteller gründet ein Waisenhaus und gibt verwahrlosten Straßenkindern ein neues Heim. Und er lässt sie dort nicht schuften wie sonst in Waisenhäusern üblich, sondern sorgt für Bildung, Unterricht und Ausbildungsplätze. 

Als frommer Mann feiert Johannes Falk mit allen Waisenkindernnatürlich auch das Weihnachtsfest. Aus Geldmangel zwar ohne Geschenkeberge. Aber er dichtet für sie das heute noch so bekannte Weihnachtslied "Oh du fröhliche". Das ist jetzt genau 200 Jahre her.