Montag, 16. Juli 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 18.12.2017

InfotagSchreiner in Nazareth und Bethlehem

von Brigitte Jünger Beitrag hören
Blick auf die Stadt Nazareth (dpa/picture alliance)
Nazareth, ein biblische Stadt. (dpa/picture alliance)

Nazareth und Bethlehem, diese beiden Städte gibt es auch heute noch und man kann dort viele Stellen finden, die immer noch sehr viel mit der Geschichte von Jesus und Maria und Josef zu tun haben. Das sind nicht nur Kirchen, auch im Alltag finden sich heute noch Menschen, die einen ähnlichen Beruf haben, wie Josef, der Zimmermann. Weitere Themen an diesem Montag: "Zu Besuch in einer Synagoge" von Kai Adler "Von Helden im Alltag und Heldenträumen" von Ursel Böhm

Im Mittelpunkt der Weihnachtsgeschichte steht eine Familie: Maria, Josef und das Jesuskind. In jeder Krippe, die schon seit Wochen in vielen Geschäften, auf den Weihnachtsmärkten und in den Kirchen zu sehen sind, sind das die Hauptfiguren. Vor 2000 Jahren, als Jesus geboren wurde, lebte die Familie in Palästina, dem heutigen Israel. Die Bibel erzählt, dass Jesus in Bethlehem zur Welt gekommen ist. Dorthin war Josef mit Maria wegen der Volkszählung gewandert, die gerade im Land stattfand. Eigentlich lebten die beiden in Nazareth, weiter nördlich im Land. Nazareth und Bethlehem, diese beiden Städte gibt es auch heute noch und man kann dort viele Stellen finden, die immer noch sehr viel mit der Geschichte von Jesus und Maria und Josef zu tun haben. Das sind nicht nur Kirchen, auch im Alltag finden sich heute noch Menschen, die einen ähnlichen Beruf haben, wie Josef, der Zimmermann.

Außerdem zu hören:

In einer Kirche waren Johann, Oskar, Jonathan und Frederike schon oft. Doch wie sieht es eigentlich in anderen Gotteshäusern aus? Das wollten sie herausfinden und haben sich in einer Synagoge in Berlin umgeschaut. Dort feiern Anhänger des Judentums ihren Gottesdienst.

"Zu Besuch in einer Synagoge" von Kai Adler

"Von Helden im Alltag und Heldenträumen" von Ursel Böhm