Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 27.06.2016

InfotagDie "Kinderstadt Halle"

von Nadja Hagen Beitrag hören
Bunte Figuren an einem Kinderspielplatz. (Imago / Chromorange)
Spielen in einer Kinderstadt - toll! (Imago / Chromorange)

Halle an der Saale verwandelt sich in diesen Tagen in eine "Kinderstadt"!

Heutzutage gibt es ja viele Sachen, die extra für Kinder gemacht werden: zum Beispiel Essen, Kleidung oder Spielzeug. Aber das ist nichts im Vergleich zu einer ganzen Stadt. In Halle an der Saale wurde aber genau das aufgebaut: eine ganze Stadt nur für Kinder! Die Kinderstadt ist eine von über 40 Kinderstädten in Deutschland und findet alle zwei Jahre statt. Hier können Kinder zwischen sieben und 14 Jahren auf über 7000 m² Stadt spielen. Erwachsene brauchen zum Betreten der Stadt ein Visum. Und die Kinder können nach Herzenslust spielen: Sie können in verschiedenen Berufen arbeiten und erhalten dafür Geld in einer Währung, die nur für diese Kinderstadt gültig ist. Sie können sich mit einer eigenen Geschäftsidee selbstständig machen oder als Stadtoberhaupt kandidieren. 

Noch bis zum bis 9. Juli stehen die Türen offen, dieses Jahr unter dem Thema "Zeitreise", sowohl in die Zukunft als auch die Vergangenheit. Unsere Reporterin Nadja Hagen hat sich auf den Weg nach Halle gemacht - und stand erstmal vor verschlossenen Türen ...

Mehr Informationen über die "Kinderstadt halle" findet ihr hier