Viel Spaß
    Das Kinderhörspiel an Heiligabend im Kakadu

    Ein Dings namens Pawlak

    40:24 Minuten
    Ein verschneiter Motorroller steht am Straßenrand.
    Die Fahrerin eines Motorrollers verunglückt im Schnee und verliert ihr Gedächtnis. © picture alliance / Jochen Tack
    Von Hartmut El Kurdi · 24.12.2021
    Audio herunterladen
    Es ist der Frühabend des 24. Dezember: Während die anderen Kinder Zuhause im Fernsehen das Weihnachtsprogramm anschauen und sich auf die Bescherung freuen, streunt Lilly mit ihrem besten Freund Karim durch die Straßen ihres Viertels.
    Da sich Lillys Eltern – Claudia und der dicke Frank – mal wieder streiten, verdrücken sich Lilly und ihr bester Freund Karim runter auf die Straße.
    Plötzlich biegt ein Motorroller um die Ecke und rast auf Lilly zu. Lilly kann gerade noch ausweichen und in einen Schneehaufen springen. Der Roller knallt gegen die Laterne. Der Fahrer ist eine Fahrerin: Eine wilde junge Frau mit strubbeligen Haaren und Sommersprossen.
    Leider hat sie durch den Unfall vergessen, wer sie ist und warum sie so rasant unterwegs war. In der Tasche ihres Overalls findet Lilly eine Art Visitenkarte, auf der ein Name steht: Pawlak.


    Kinderhörspiel
    Ein Dings namens Pawlak
    Von und mit Hartmut El Kurdi
    Regie: Thomas Werner Musik: Hammer-Twintett
    Mit: Emma Sawadsky, Sam Gerst, Anja Herden, Oliver Krietsch-Matzura, Biggi Wanninger u.a.
    Produktion: WDR 2014