Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 15.03.2020

Gewinner des Kinderhörspielpreises Wir nannten ihn Tüte

Von Frauke Angel Beitrag hören
An einem Holzbrett hängen Suchanzeigen für vermisste Angehörige. (Exponat Museum "The Story of Berlin". Foto: Michael Weber / imago stock & people)
Ist Rouven wirklich weggerannt? Und falls ja, warum? Und Wohin? (Exponat Museum "The Story of Berlin". Foto: Michael Weber / imago stock & people)

Peggy Sues Freund Rouven ist verschwunden. Die Polizei sucht ihn bereits. Und vielleicht können die ihn eher finden, wenn sie wissen, warum er verschwunden ist.

Peggy Sue sitzt auf der Polizeiwache wegen Tüte, ihrem besten Freund, der eigentlich Rouven Reh heißt. Gestern früh hat er sich selbst mit verstellter Stimme in der Schule abgemeldet, die Polizei sucht ihn bereits, und sein Vater ist in großer Sorge. Peggy Sue gibt sich die Schuld daran, dass Rouven abgehauen ist. Sie weiß zwar nicht, wo er sich aufhält, aber sie ist sich sicher, wenn die Polizei erfährt, wieso Rouven verschwunden ist, können sie ihn leichter finden.

"Ein faszinierendes Hörspiel mit lebensnaher Erzählweise von Anfang bis Ende", so urteilte die Jury, die das Kinderhörspiel "Wir nannten ihn Tüte" von Frauke Angel im vergangenen November mit dem Kinderhörspielpreis des MDR-Kinderhörspielrates kürte.

Eigentlich sollte an diesem Sonntag, 15. März 2020, der Autorin Frauke Angel auf der Leipziger Buchmesse der Preis offiziell übergeben werden und eigentlich wollten wir dies heute mit der Wiederholung von "Wir nannten ihn Tüte" bei uns im Programmm feiern.

Doch nun ist die komplette Leipziger Buchmesser wegen des Coronavirus abgesagt worden und somit gibt es auch keine Preisverleihung. Was natürlich richtig schade ist.

Doch wir im Kakadu haben entschieden, wir feiern unsere Autorin Frauke Angel heute trotzdem, indem wir zumindest wie geplant ihr Gewinnerstück noch einmal senden:

 Herzlichen Glückwunsch!!!

Und nun Radio laut für:


"Wir nannten ihn Tüte"

Von Frauke Angel

Ab 8 Jahren
Regie: Friederike Wigger
Musik: Andreas Weiser
Mit: Tilda Jenkins, Enno Luncke, Antonia Zschiedrich, Otto Mai, Stefan Kaminski, Nina Ernst, Nele Rosetz, Eva Meckbach, Arnd Klawitter u.a.
Ton: Herrmann Leppich, Susanne Beyer
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019
Moderation: Fabian Schmitz

Frauke Angel wurde 1974 geboren. Nach einer Schauspielausbildung spielt sie an deutschen Stadt- und Privattheatern, sowie in renommierten Off-Theater Produktionen, schreibt Bücher und Geschichten.