Dienstag, 25. September 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 12.08.2018

Geschichte für FrühaufsteherHüttensommer

Von Mara Schindler Beitrag hören
Ein Holzsteg an einem klaren See führt vorbei am Schilf. Zu sehen ist der große Krinertsee im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin in Brandenburg. (picture alliance / imageBROKER / Andreas Vitting)
In "Hüttensommer" erkunden Hanna und Jakob die Natur. (picture alliance / imageBROKER / Andreas Vitting)

Hanna hat sich auf den Urlaub in Tirol gefreut, aber daraus wird nichts, weil Papa arbeiten muss. Stattdessen fährt Mama allein mit ihr in ein kleines Dorf nach Mecklenburg.

Die Eltern streiten und es gießt in Strömen. Tolle Sommerferien sind das! Als Mama dann auch noch Hals über Kopf mit ihr nach Mecklenburg fährt, weiß Hanna gar nicht mehr, was sie denken soll. Warum sind sie ohne Papa gefahren? Und was wollen sie in dieser Hütte ohne Strom, mitten im Nirgendwo? Aber dann kehrt der Sommer zurück und Mecklenburg zeigt sein schönstes Gesicht. Mit Jakob, der Quasselstrippe von nebenan, erkundet Hanna Wald und See. Ja, es könnten richtige Ferien sein, wenn da nicht die Sorge um Papa wäre.

"Hüttensommer"
Von Mara Schindler
Gelesen von Max von Pufendorf
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2010

Mara Schindler, 1982 in Güstrow/Mecklenburg geboren, hat dort das Gymnasium und in Rostock die Universität besucht, die sie mit dem Bachelor für Germanistik und Philosophie recht eilig wieder verließ. Am liebsten hört sie Bäumen und alten Häusern zu und schreibt Geschichten und Bücher für Kinder und Erwachsene.