Viel Spaß
Für Frühaufsteher: Der Erzähltag

Flussengel

Eine Straße, steht durch Überschwemmungen völlig unter Wasser. Auf der linken Seite  steht ein Mann in der Tür seines Pubs.
Nach der Überschwemmung © dpa/picture-alliance/PA John Giles 6653864
von Mario Göpfert · 17.04.2016
Ferdinande wohnt am Fluss. Eines Tages überschwemmt ein Hochwasser Straßen, Häuser und Gärten. Als das Wasser sich schließlich zurückzieht, bleiben Berge von Schlamm und Unrat zurück.
In diesem Chaos entdeckt Ferdinande ein weißes, geflügeltes Wesen. Es ist weder ein Vogel noch ein Fisch. Sein Gesicht trägt menschliche Züge. Ferdinande hält es für einen Engel. Gemeinsam mit ihren Freunden Robert und Simon versteckt Ferdinande das seltsame Wesen in einem Baumhaus vor den Erwachsenen. Sie versorgen ihren Engel. Aber was isst und trinkt ein Engel? Und wie verständigt man sich mit ihm, wenn er nicht redet? Und wie sicher ist ein Engel im Baumhaus?