Freitag, 14. Dezember 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 25.05.2017

ErzähltagEine gute Laune der Natur

Von Frauke Angel
Eine "traurige" und eine "fröhliche" Sonnenblume stehen auf einem Feld bei Zielitz unweit von Magdeburg (picture-alliance/ dpa / Andreas Lander)
Traurigkeit gibt es genug in Jokiims grauen Haus, der Junge will mit Sonnenblumen für gute Laune sorgen (picture-alliance/ dpa / Andreas Lander)

In der Schule gibt es einen Jungen, der hat rote Haare mit Locken, keine Eltern, aber eine Idee. Er hat früher in einem anderen Land gelebt, bis der Krieg kam, mit Bomben und Feuer.

Eines Tages klingelt der Polizist und erklärt, dass Jokim aufhören solle, mit Blumensamen, Erde und Dünger gefüllte Kaffeefilter vom Dach des grauen Hauses zu werfen. Ein Bürger habe sich beschwert. Doch Jokim mag Blumen, die blühen, Schafgarbe und Sonnenblumen, aber auch die blauen, weil die duften, in steinige Ecken klettern und gute Laune machen. Und gute Laune können die Menschen, die dort wohnen, gebrauchen. Denn Schmerzen gibt es schon genug in dem grauen Haus.


Gelesen von Adam Nümm
Ab 6 Jahren
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016