Montag, 17. Dezember 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 21.09.2018

Erwachsene sind nur erwachsenerFür immer Kind sein?

Beitrag hören
Ein Mann lässt am 17.10.2013 in Wolfsburg (Niedersachsen) für einige Kinder Seifenblasen steigen. Foto: Christoph Schmidt/dpa | Verwendung weltweit (dpa)
Egal wie alt - Seifenblasen gehen immer. (dpa)

Ein Kind, das war jeder Erwachsene einmal. Bei den einen ist das lange her, bei den anderen noch nicht. Und in jedem Erwachsenen,so hört man oft, steckt auch immer noch ein Kind. Aber ist das wirklich so?


Ein Kind, das ist jeder Mensch, wenn er zur Welt kommt. Jeder Mensch bleibt auch erstmal ein Kind für die nächsten zehn, zwölf Jahre. Und danach, sagt man, ist die Kindheit vorbei.

Manche Erwachsene sagen aber, sie sind immer noch Kind. Aber kann man wirklich für immer ein Kind bleiben? Frei von Verantwortung und Pflichten, tun und lassen, was man will? Füür die Menschen bleibt es allenfalls ein Wunschtraum, doch nicht für Peter Pan, den Jungen, den der britische Schriftsteller James Matthew Barrie 1902 erfunden hat. Peter Pan, der Jungen, der nie erwachsen wird und der im Nimmerland lebt.

"Das Nimmerland im Kopf jedes Kindes ist immer mehr oder weniger eine Insel – mit erstaunlichen Farbklecksen: mit Korallenriffen, verwegen aussehenden Schiffen auf hoher See, mit wilden und einsamen Lagerplätzen; mit Gnomen, die meist Schneider sind; mit Höhlen, durch die ein Fluss fließt; mit Prinzen mit sechs älteren Brüdern und einer Hütte, die immer mehr zerfällt, und einer sehr kleinen alten Frau mit Hakennase …" so schreibt Matthew Barrie. Und er weiß, dass für immer Kind bleiben, nur in den Büchern Wirklichkeit werden kann, denn: "an diesen Zauberstränden ziehen Kinder beim Spielen ewig ihre Boote an Land. Wir sind auch einmal dort gewesen; wir können noch das Brausen der Brandung hören, aber wir werden nie wieder dort landen."

"Für immer Kind sein", ein Kakadu-Feature von Dana Sindermann