Freitag, 14. Dezember 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 22.11.2018

Die Zeichnerin Hedwig Munck zu Gast bei KakaduWie entsteht eine Zeichentrickfigur?

Beitrag hören
Berlin: Letzte Pinselstriche an eine Vorlage setzt Autorin und Trickfilmemacherin Hedwig Munk. Die von ihr entworfene und zum Leben erweckte Zeichentrickfigur "Der kleine König" - hier im Maul seines gutmütigen Pferdes Grete - wird ab dem 03. März zur gewohnten Sendezeit regelmäßiger Gast beim TV-Sandmännchen sein. Der lustige kleine Zeichentrick-Monarch macht sich elf Wochen lang jeweils dienstags auf zu unterhaltsamen und spannenden Entdeckungsreisen und Erlebnissen mit Grete, Wuff und dem Tiger. Neben dem ORB ist der Sandmann und der "kleine König" zur kindergemäßen "Gute-Nacht-Zeit" auch beim MDR, NDR, SFB, SWF, SDR und SR zu sehen. (BER401-180298) | Verwendung weltweit (Zentralbild)
"Der kleine König" - Warum ein Fünfjähriger 20 Jahre alt wird. (Zentralbild)

1998 erschien er erstmals auf dem TV Bildschirm. Seitdem sind das gewitzte Königskind und seine tierischen Freunde im Abendgruß des Sandmännchens ein Dauerbrenner. Hedwig Munck ist sozusagen die Mutter des kleinen Königs. Erschaffen hat all dies das Berliner Trickfilmehepaar Hedwig und Andreas Munck.

Den kleinen König kennen vermutlich alle Kinder in Deutschland. Denn seit knapp 20 Jahren wird jeden Abend in "Unser Sandmännchen" eine Folge von dieser Zeichentrickfigur mitsamt den diversen Nebenfiguren im TV gesendet.

"Der kleine König" unterhält nicht nur Kinder, auch die Erwachsenen kommen voll auf ihre Kosten und genießen genauso wie die Kleinen den unerschöpflichen Einfallsreichtum des gekrönten Drei-Käse-Hochs.

Der 4-5 Jahre alte Monarch ist der eindeutige Herrscher seines Königreichs. Er ist der Größte, Beste und Schlaueste und das von Geburt an. Ausgestattet mit diesem unerschütterlichen Selbstwertgefühl erträgt er tapfer auch kleine Rückschläge und geht oft auch zart und sehr liebevoll mit seiner Umwelt um. "Das muss er auch!", sagt Hedwig Munck mit schelmischer Strenge, "denn mit dem ‚kleinen König’ schaffe ich ja auch Wirklichkeit und ein bisschen Vorbildfunktion muss sein." Dabei will "Der kleine König" den Kindern eigentlich nicht viel beibringen, eher will er ihnen den Rücken stärken, sie anregen und in ihrem Tatendrang unterstützen. Bei den Eltern hingegen plädiert er für mehr Geduld und Zeit, den Nachwuchs doch einfach mal machen zu lassen, sich auszuprobieren, um aus den eigenen Irrtümern lernen zu können.

Hedwig Munck ist heute bei Ryke zu Gast im Kakadu-Studio, um über den kleinen König und ihre Arbeit zu erzählen.

Aber natürlich seid auch Ihr mit Euren Fragen in diesem Quasseltag wichtig. Einfach anrufen und mitquasseln unter: 0800 2254 2254.

Ryke hat heute zum Thema "Zeichentrickfiguren" ein kleines Ratespiel für euch. Welche Figuren kennt ihr?