Freitag, 22. Juni 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 08.06.2018

Die Wahrheit über die LügePinocchios Nase

Von Stephanie Menge Beitrag hören
Pinocchio in Florenz (picture alliance / Lars Halbauer)
Pinocchio - der berühmteste Lügner der Kinderliteratur. (picture alliance / Lars Halbauer)

Wer kennt nicht Pinocchios verräterische Nase, die mit jeder Lüge länger wird? Eine Schreckensvorstellung! Denn wir sagen doch alle nicht immer nur die Wahrheit oder lügen sogar. Eigentlich müssten wir daher alle mit solchen Riechern herumlaufen, wie der hölzerne Junge aus Carlo Collodis Kinderbuch.

Jeder Mensch lügt mindestens zwei Mal am Tag, so sagen die Wissenschaftler. Glaubt man anderen Forschern, so sind es im Durchnitt sogar bis zu 200 Lügen am Tag.

Diese riesigen Unterschiede liegen vermutlich darin begründet, dass es verschiedene Ansichten gibt, was erlaubterweise erfunden, was exakt die Wahrheit und was gelogen ist.

Dabei sollte es mit der Lüge doch eigentlich ganz einfach sein.

Eine Lüge ist, wenn man etwas sagt, was nicht stimmt.

Wenn es doch nur so einfach wäre ... Ist es wirklich eine verachtenswerte Lüge, wenn uns jemand fragt: "Wie schmeckt Dir der Pudding, den ich gekocht habe?" Und wir anstatt wahrheitsgemäß zu antworten: "Ach, das war Pudding? Ich dachte, das wäre Kleister!" sagen: "Ganz köstlich, aber leider bin ich satt!" Sind Unwahrheiten aus Rücksichtnahme oder Höflichkeit deshalb gleich Lügen?

Und was ist mit Notlügen, oder die Unwahrheit sagen, weil man es nicht besser weiß oder wusste?

Die Forschung weiß inzwischen, dass Kinder direkt nach dem Sprechen das Lügen lernen. Und wir wissen inzwischen auch, dass das menschliche Gehirn zunächst gar nicht zwischen Wahr und Lüge unterscheidet. Jede Information wird zunächst einmal einfach aufgenommen und erst anschließend im Gehirn interpretiert. Also erst verspätet bewertet als Lüge oder Wahrheit.

Ob die Fähigkeit zu Lügen nun gut oder böse ist, darüber streiten die Fachleute. Und ob man womöglich sogar lügen können muss, um in Schule, Familie und Beruf klarzukommen, auch darüber gibt es geteilte Meinungen.

Einig sind jedoch fast alle Lügen-Fachleute darüber, dass das Lügen nur selten dauerhaft erfolgreich ist.  Denn je größer das Lügengebäude ist, dass aufgebaut wurde, umso schwerer ist es, dies aufrechtzuerhalten.

Die Wahrheit kommt irgendwann raus.

(thomas fuchs)