Montag, 21. Mai 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 13.05.2018

Die Geschichte für Frühaufsteher Der Maulwurfshaufen

Von Mario Göpfert Beitrag hören
Eine Hand im schwarzem mit Erde bedeckten Handschuh hält eine alte Münze, im Hintergrund sieht man einen Acker und ein Stück Wiese. (Ulrich Gineiger, Deutschlandradio)
Ab und an gibt die Erde vergessene Schätze frei. (Ulrich Gineiger, Deutschlandradio)

Jedes Jahr hat Lorenz bei der Eiersuche keinen Erfolg. Alle guten Verstecke haben seine älteren Geschwister längst aufgestöbert. Doch dann findet Lorenz die alte Münze.

Lorenz ist etwas langsamer als andere Kinder. Das wäre nicht weiter schlimm, hätte er nicht noch zwei Geschwister, die ihm immer alles vor der Nase wegschnappen. Zu Ostern ist das besonders ärgerlich. Großmutter Carola hat einen schönen Garten am Rande der Stadt mit tollen Verstecken für die Osternester, aber bevor Lorenz mit der Suche angefangen hat, haben seine Geschwister bereits die meisten Nester aufgestöbert. Dieses Jahr scheint es wieder genauso abzulaufen. Doch plötzlich flattert ein Schmetterling an Lorenz vorüber und führt ihn zu einem Maulwurfshaufen, neben dem eine Münze liegt. Eine wirklich uralte Münze, wie der herbeitelefonierte Onkel Olaf erklärt. Das Geldstück ist ein Halbtaler aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Ist in Omas Garten vielleicht ein echter Schatz vergraben?

"Der Maulwurfshaufen"

Von Mario Göpfert
Gelesen von Fabian Busch
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2017

Mario Göpfert, wurde 1957 in Dresden geboren. Weil er als Kind keine spannenden Bücher besaß, beschloß er, sich seine Geschichten selber zu schreiben. Diesem Entschluß ist er treu geblieben. Seit 1985 ist er freibruflicher Autor. Er schreibt hauptsächlich Kinderhörspiele und Radiogeschichten.