Freitag, 14. Dezember 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 16.11.2018

Der Sinn des LebensWarum bin ich auf der Welt?

Von Ursel Böhm Beitrag hören
Ein Mädchen steht mit einer großen Weltkugel als Ball in einem Kornfeld. (imago )
Die Welt ist bunt. (imago )

Große Philosophen scheuen sich oftmals vor der Frage nach dem Sinn des Lebens. Sie sei zu schwammig, zu groß und zu wenig greifbar. Die kleinen Philosophen dagegen haben damit überhaupt keine Probleme.

Was ist der Sinn des Lebens?, so lautet einer der ganz großen Fragen in der Menschheitsgeschiche. Und zu allen Zeiten und an allen Orten machten es sich die Menschen nicht leicht, darauf eine erschöpfende Antwort zu geben.

Denn verknüpft wird diese Frage oft mit weiteren Fragen: "Woher kommen wir?" - "Wohin gehen wir?" - "Warum sind wir hier auf der Erde?" und noch weitergedacht: "Wie sollen wir leben, um unseren Daseinszweck zu erfüllen?"

Antworten auf diese Fragen geben den Mensch die Religionen oder die Überlegungen und Schriften der Philosophen.

Hier fünf Tipps, die vielleicht helfen könnten, das eigene Lebensglück zu finden:

- Sieh den Sinn Deines Lebens nicht in Zielen. Versuche vielmehr im Hier und Jetzt zu leben.

- Geld allein macht nicht glücklich. Was bringt einem Geld, wenn man seine Freude nicht teilen kann.

- Finde heraus, was Dich begeistert und Dir Spaß macht. Nur so wirst du irgendwannn wissen, was Du mit Begeisterung aus Deinem Leben machen wirst.

- Finde heraus, wie Du leben müsstest, um mit Freude zu Leben. Mit welchen Menschen (Familie/Freunde) willst Du wie und wo zusammmenleben und arbeiten.

- Lerne, Dich selbst zu lieben. Denn nur wenn Du mit Dir glücklich bist, kannst Du auch mit der Welt glücklich werden.