Viel Spaß
    Kinderhörspiel

    Der Alleskönner

    50:35 Minuten
    Eine japanische Daruma-Puppe.
    Eine japanische Daruma-Puppe. © Unsplash / Alejandro Sevilla
    Von Thilo Reffert · 30.01.2022
    Audio herunterladen
    Als sich Mikio auf dem Schulweg verläuft, begegnet er Daruma, einem echten Glücksbringer. Als dieser ihm anbietet, seine Wünsche zu erfüllen, sagt Mikio nicht nein. Doch wenn man eine Sache zu gut kann, bringt das unerwartet neue Probleme.
    Mikio ist ein japanischer Junge wie alle anderen japanischen Jungen. Sie lieben Baseball, sie lieben Reiskuchen und sie lieben die Schule, wenn sie vorbei ist. Aber eine Besonderheit hat Mikio: Er kann nichts. Nicht gut rechnen, nicht gut schreiben und nachmittags beim Baseball darf er den anderen die Bälle holen.
    Doch eines Tages begegnet Mikio dem Daruma. Daruma-Figuren werden überall in Japan als Glücksbringer verkauft. Doch Mikio trifft den echten. Und dieser Daruma erfüllt Mikios Wünsche. Einfach so, ohne Bedingungen darf Mikio sich wünschen, was er können möchte.
    So gewinnt Mikio nicht nur den nächsten Budo-Wettkampf, sondern auch die Aufmerksamkeit der anderen Jungen. Mithilfe des Daruma wird Mikio zum Mathe- und zum Baseball-Champion. Doch im höchsten Triumph muss Mikio feststellen, dass seine wichtigsten Wünsche niemand anderer erfüllen kann als er selbst.
    "Der Alleskönner" fußt auf einer alten japanische Geschichte なんでもできる君 (nandemo dekiru kun). Der Titel bezeichnet wörtlich übersetzt einen Jungen, der Beliebiges vermag, wobei im Japanischen die Möglichkeitsform mitschwingt – gemeint ist also ein Junge, der sehr vieles können könnte.
    Die Geschichte なんでもできる君 ist Teil einer lebendigen japanischen Literatur, die nicht nur von Kindern gelesen wird. Die wichtigste Wieder- und Weitererzählung der vergangenen Jahre stammt mit Sicherheit von Mikio Nihombashi, der als Rakugoka weit über die Grenzen seiner Heimatstadt Kyoto hinaus bekannt ist.

    Thilo Reffert, geboren 1970 in Magdeburg, schreibt Theaterstücke, Hörspiele und Romane. Für seine Hörspiele erhielt er unter anderem den Hörspielpreis der Kriegsblinden und den Deutschen Hörspielpreis (2010, für "Die Sicherheit einer geschlossenen Fahrgastzelle") sowie in den Jahren 2011 und 2021 für die Produktionen von Deutschlandradio Kultur den Deutschen Kinderhörspielpreis (2011 für "Nina und Paul" und 2021 "Herr der Lügen"). Auch seine Theaterstücke wurden bereits vielfach ausgezeichnet: Für "Leon und Leonie" erhielt er den Berliner Kindertheaterpreis 2011; "Nina und Paul", für das er 2012 bereits den Kaas & Kappes Preis erhalten hatte, gewann 2013 den Mülheimer KinderStückePreis.

    "Der Alleskönner"
    Von Thilo Reffert
    Ab 7 Jahre
    Regie: Klaus-Michael Klingsporn
    Musik: Wolfgang van Ackeren Mit: Axel Wandtke, Filippo Szymczak, Jeremias Matschke, Yunis Weber, Max Urlacher, Boris Aljinovic, Viktor Neumann, Gudrun Ritter Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2017
    Länge: 49'28
    Moderation: Fabian Schmitz