Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 15.09.2020

Das Humboldt-Forum in Berlin#133 Warum baut man heute noch ein Schloss?

Mit Fabian Schmitz und Gerda Beitrag hören
Westfassade des Humboldtforums in Berlin Mitte. (Bildagentur-online/ Joko)
Berlin baut sich ein neues Schloss - genannt Humboldt-Forum (Bildagentur-online/ Joko)

In Berlin wird ein neues Schloss gebaut. Vielmehr ein Gebäude, dass von außen wie ein altes Schloss aussieht, jedoch innendrin ein Museum werden wird.

Die meisten der Schlösser, die es in der Welt noch gibt, wurden vor vielen, vielen Jahren von Königinnen und Königen, Fürstinnen und Fürsten oder von anderen Adeligen erbaut.

Und in der Regel sind Schlösser alt und feucht, sie sind schwer zu beheizen und gemütlich ist es in ihnen auch nicht wirklich.

Umso mehr verwundert es, dass aktuelle in Berlin ein neues altes Schloss gebaut wird. Ein Nachbau des alten Schlosses, dass über viele Jahrhunderte an dieser Stelle stand. Denn mitten in Berlin gab es früher ein Schloss, das alte Berliner Stadtschloss. Erbaut von den Untertanen des preussischen Kurfürst Friedrich II, umgebaut und erweitert von seinen Nachfolgern. Leider wurde dieses Schloss jedoch im Krieg zerstört und was die Bombenangriffe überstanden hatte, wurde nach dem Krieg abgerissen. Dies neue alte Schloss heißt daher nun auch nicht mehr Stadtschloss, sondern Humboldt-Forum  und innen ist alles komplett neu. Denn in diesem neuen Schloss wird kein König oder Kaiser wohnen, sondern es soll ein Museum werden, offen für alle, die hinein wollen. 

#133 "Warum baut man heute noch ein Schloss?"

Moderation: Fabian Schmitz und Gerda
Recherche und Rportagen: Peter Kaiser
Technik: Cornelia Preißel
Redaktion: Thomas Fuchs
Deutschlandfunk Kultur 2020