Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 24.05.2020

Das Feature für FrühaufsteherGratulation, Herr Lügenbaron! - 300 Jahre Baron Münchhausen und seine Geschichten

Von Kati Obermann Beitrag hören
Ein Brunnen mit einem Münchhausen-Motiv, fotografiert am 20.09.2017 vor dem Wohnhaus des Grafen Münchhausen in der Münchhausenstadt Bodenwerder (Niedersachsen). (picture alliance / Philipp Von Ditfurth)
Hinter diesem Brunnen mit einem halben Pferd in Bodenwerder steckt sicher eine interessante Geschichte. (picture alliance / Philipp Von Ditfurth)

Baron Münchhausen war ein ganz besonderer Mensch. Er liebte es nämlich, Geschichten zu erzählen, und hielt es dabei nicht immer so ganz mit der Wahrheit.

Der Baron Münchhausen lebte vor vielen, vielen Jahren in einem kleinen Örtchen im Norden Deutschlands an der Weser. Er war ein Adeliger, arbeitete als junger Mann für den russischen Zaren und kämpfte in verschiedenen Kriegen. Er hat viel erlebt und er liebte es, davon zu erzählen. Manche seiner Geschichten waren dabei so verrückt, dass sie sich unmöglich tatsächlich zugetragen haben können. Deshalb wird er auch der "Lügenbaron" genannt.
Kati Obermann ist in die Gegend gefahren, in der Baron Münchhausen einst lebte, um zu erfahren, was die Menschen dort heute über ihn denken.


Gratulation, Herr Lügenbaron
300 Jahre Baron Münchhausen und seine Geschichten
Von Kati Obermann
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2020

Moderation: Ulrike Jährling