Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 19.07.2020

Das Feature für FrühaufsteherBalzen, flirten, liebhaben - Wie Tiere für Nachwuchs sorgen

Maria Riederer Beitrag hören

Quaken, zwitschern, mit dem Popo wackeln, tanzen, stinken… Die Welt der Tiere hat einiges auf Lager, wenn es darum geht, für Nachwuchs zu sorgen.

Manche Tiere stehen auf seltsame Geräusche, einige Arten bevorzugen bestimmte Gerüche und wieder andere stehen einfach auf alles, was bunt ist. Das ist teilweise sehr lustig anzusehen, aber für die Vögel, Frösche, Hirsche oder Spinnen ist es bitterer Ernst: Wenn sie keinen Erfolg bei der Partnersuche haben, sterben sie über kurz oder lang aus, und das will natürlich niemand.
Bei den Menschen ist es nicht anders. Sie malen sich an, drapieren ihre Haare, parfümieren sich ein und machen einander schöne Augen. Denn auch sie brauchen einen Partner, wenn sie möchten, dass ihre Art erhalten bleibt.


Balzen, flirten, liebhaben
Wie Tiere für Nachwuchs sorgen
Von Maria Riederer
Produktion: Deutschlandfunk 2020
Moderation: Fabian Schmitz