Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 24.06.2019

Beruf BuchbinderWie wird ein Buch zum Buch?

Von Gudrun Holtz Beitrag hören
Alte Lettern aus Holz für den Buchdruck - Setzkasten mit einer Frakturschrift (picture alliance / Bildagentur-online)
Mit solchen beweglichen Lettern (Buchstaben) aus Holz fing alles an ... (picture alliance / Bildagentur-online)

Die Bücherregale in den Bibliotheken sind voll mit Büchern über Abenteuer, Kriminalgeschichten, Kunst, Sport und vieles mehr für Kinder und Erwachsene. Und vielleicht hat sich der eine oder die andere von Euch schon einmal gefragt, wie Bücher gemacht werden.

Im 15. Jahrhundert wurde der Buchdruck erfunden. Johannes Gutenberg stellte ein Handgießinstrument her, mit dem damals wie mit einer Kuchenbackform Buchstaben aus Metall gegossen wurden. Zu den ersten Bilderbüchern für Kinder gehören "Der Struwelpeter" sowie "Max und Moritz". Sie entstanden vor über 150 Jahren. Dass größte veröffentlichte Buch der Welt ist 2,01 x 3,08 Meter groß. Dabei handelt es sich um eine Sonderausgabe des Buches "Der kleine Prinz" von Antoine des Saint – Exupery.

Die Kölner Buchbinderin Sarah Stahl war in der Kinderbuchabteilung der Stadtbibliothek zu Besuch und außer ihr viele Kinder zwischen 6 und 13 Jahren, sowie Erwachsene, die sich für das Büchermachen interessieren.

Außerdem zu hören:

"Warum werden Mücken nicht vom Regen erschlagen?", von Kristina Dumas.