Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 20.08.2019

Aufheben oder weg damit?#17 Warum soll ich immer aufräumen?

Mit Ryke Beitrag hören
Ein fünfjähriger Junge spielt in seinem unaufgeräumten Kinderzimmer auf einem iPhone ein Computerspiel.  (picture alliance / dpa / Jens Kalene)
In diesem unaufgeräumten Kinderzimmer könnte eine Aufräum-App womöglich helfen. (picture alliance / dpa / Jens Kalene)

Dass ihre Kinder Unordnung und Chaos verbreiten, während sie die Welt entdecken, ist für viele Eltern normal. Ordnung und Aufräumen ist ein jahrelanger Lernprozess. Und man kann ja anschließend aufräumen. Doch reicht dazu ein schlichtes: "Räum Dein Zimmer auf?"

"Wie sieht es denn hier wieder aus?", schimpfen Papa und Mama. Alte Schulbrote unterm Bett, Legosteine quer durch die Wohnung auf dem Fußboden verteilt und auf dem Schreibtisch Chaos. Ein unaufgeräumtes Kinderzimmer gibt oft Anlass für Streit.

Doch warum sollen wir eigentlich aufräumen und wie schafft man es, dass das Aufräumen auch noch Spaß macht? Wir haben uns umgehört und verraten euch die besten Aufräumtricks. Wir stellen euch außerdem verschiedene Tiere vor, die ihre Nester sauber aufräumen. Es soll auch Vogelmännchen geben, die damit Vogelweibchen anziehen können ...

Gemeinsam mit Gerda versucht Ryke die Frage zu klären, ob Kinder nicht aufräumen wollen oder es womöglich einfach nicht können?