Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 30.06.2020

Alles in Plastik#106 Wozu die ganze Verpackung?

mit Tim und Lotta Beitrag hören
Gelbe Säcke mit Plastikmüll warten auf die Abholung durch das Entsorgungsunternehmen. Konstanz, Baden-Württemberg. (picture alliance / Erich Häfele)
Das kommt so einiges zusammen: Verpackungsmüll wird im gelben Sack gesammelt (picture alliance / Erich Häfele)

Süßigkeiten sind oft großzügig in Plastik verpackt und sogar die Gurke steckt meist in einer Folie, obwohl ihre grüne Schale eigentlich ausreichend Schutz bietet. Oder doch nicht?

Es ist wie ein Schummelpaket: Erst muss man die Tüte mit den Bonbons aufmachen, bevor man an die Bonbons ran kommt. Und die sind dann auch noch alle einzeln in bunte Plastikfolie gewickelt. Muss das sein? Das fragen Lotta und Tim jemanden, der es wissen muss: einen Verpackungsingenieur. Außerdem finden sie in diesem Podcast raus, warum es wichtig für die Umwelt ist, sparsam mit Kunststoffen umzugehen. Dass eine achtlos in die Landschaft geworfene Plastikflasche gut 450 Jahre braucht, um sich zu zersetzen - und dann noch immer nicht ganz weg ist.

Die Kakadu-Reporter probieren aus, wie schwierig es tatsächlich ist, Plastikmüll zu vermeiden, und gehen in einem Unverpackt-Laden einkaufen. Außerdem überlegen Lotta und Tim, wie man Verpackungen ein zweites Leben schenken kann. Aus einer Milchtüte lässt sich zum Beispiel ganz einfach ein Portemonnaie basteln.

#106 Wozu die ganze Verpackung?

Moderation: Tim Wiese und Lotta

Recherche und Reportagen: Jessica Zeller

Technik: Irina Stuhlsatz

Redaktion: Julia Eikmann

Deutschlandfunk Kultur, 2020