Mittwoch, 25. April 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 19.03.2018

InfotagScharlach, Iglu und Weltwassertag

Mir Ryke Beitrag hören
Das Bild zeigt einen scharlachroten Plattkäfer. (imago / Blickwinkel)
Dieser Scharlachrote Plattkäfer hat seinen Namen von einer Kinderkrankheit. (imago / Blickwinkel)

Diesen Montag präsentiert Euch Patricia diese Themen:

Scharlach

Es beginnt mit hohem Fieber, dann kommen starke Halzschmerzen hinzu, Schluckbeschwerden, ein dunkelroter Rachen, die Zunge wird rot, wie wenn man Himbeeren gegessen hat, dann Kopf- und Gliederschmerzen. Am Tag drauf ein rötlicher Ausschlag am Körper und nach etwa ein bis zwei Wochen schuppt sich die Haut an Händen und Füßern.

Verursacht wird Scharlach durch die Scharlach-Bakterien. Diese winzigen kugeligen Krankheitserreger mit korrektem Namen A-Streptokokken kommen weltweit vor und sie geben Gifte ab, sogenannte Toxine, die, wenn sie in den Körper gelangen, die plötzlich auftretenden, oben beschriebenen Symptome verursachen.

Die Infektionskrankheit Scharlach ist eine ansteckende Krankheit, die durch Husten, Niesen oder Sprechen von Mensch zu Mensch übertragen wird. Deshalb dürfen Scharlachkranke keine Schulen, Kindergärten oder Horte besuchen.

Scharlach wird mit Antibiotika behandelt.

Ein Impfung gegen Scharlach gibt es nicht, weswegen jemand unter Umständen auch mehrfach an Scharlach erkranken kann.

"Kinderkrankheiten: Scharlach" Von Nele Rößler

Weitere Themen an diesem Montag:

"25 Jahre Weltwassertag" Ein Kalenderblatt von Annette Bäßler

"Iglu-Hotel auf der Zugspitze" Von Tina Genter