Dienstag, 25. September 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 02.09.2018

WochenvorschauNun fliegen sie wieder

Von Thomas Fuchs
Kraniche ziehen am Himmel an einem Halbmond vorbei (imago/photo2000)
Kraniche auf dem Weg in die Ferne (imago/photo2000)

Die Zugvögel. Gerne würde ich mich mit ihnen aufmachen. Manche fliegen ja gerade mal bis zum Mittelmeer, anderer bis nach Afrika. Aber hierbleiben ist auch nicht schlecht. Denn kann man Kakadu hören.

Diese Woche moderiert Ryke das Kakadu-Programm. Nach den Kakadu-Nachrichten von Lydia  um 15 Uhr haben wir folgende Themen für euch vorbereitet:

Am Infotag, Montag (3.9.) könnt ihr hören:

- "Mit dem Amphibienfahrzeuug ins Watt" Von Kristina Hafer
- "Platsch" von Annette Bäßler
- "Der Tag des offenen Denkmals" von Regina Voss

Am Medientag, Dienstag (4.9.) könnt ihr hören:

- "Die Schallplatte - Medien früher" von Jessica Zeller
- "Emmi und Einschwein Teil 2", ein Hörbuch von Anna Böhm
- "Pogo und Polente" Ein Buchtipp von Maria Riederer

Am Musiktag, Mittwoch (5.9.) könnt ihr hören:

- "Vietnam" Eine Musikreise voin Brigitte Jünger
- "Klangohr CD-Tipp" Von Rüdiger Bischoff

Am Donnerstag (6.9.) am Quasseltag

will Ryke von Euch wissen, wie Euer Sommer war. 

Anrufen und mitquasseln unter: 0800 2254 2254

Am Freitag (7.9) am Entdeckertag könnt Ihr hören:

"Von Glaskugeln und Sternen - Wahrsagerei"

Wer’s glaubt wird selig! Wie soll denn jemand in einer Glaskugel oder in den Sternen die Zukunft voraussehen? Viele meinen, das sei unmöglich und Wahrsagerei für Geld sei einfach nur Betrug. Andere glauben fest daran, dass man im Kaffeesatz, mit einem Kartenspiel oder in den Linien der Handinnenfläche lesen kann, was das Leben noch bereithält. Dafür bezahlen sie Geld. Aber wer will eigentlich in die Zukunft schauen? Und warum? Ist es nicht schöner, sich einfach vom Leben überraschen zu lassen?

Ein Kakadu-Feature von Maria Riederer

Den Sonntag (09.09.) beginnen wir mit der Geschichte für alle Frühaufsteher.

"E-Mails an Dr. Brot"
Von Wieland Freund
Gelesen von Max von Pufendorf
Ab 6 Jahren
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2010

Es sind Sommerferien, Parzival Hübner ist aus dem Internat nach Hause gekommen, in die große alte Villa der Familie, herrlich gelegen am Münchner Stadtrand. Er will sich erholen. Doch schon am ersten Ferientag weckt ihn Baulärm vor seinem Kinderzimmer. Auf dem gepflegten Rasen im Vorgarten tummeln sich Bagger, Laster und Baukräne. Neben den Rosenbeeten wird ein Schacht ausgehoben und an der Freitreppe entsteht eine Autobahn. All die Geräte sind klein wie Spielzeugautos und werden von Winzlingen bedient. Es sieht aus, als wollten sie hier im Garten eine ganze Stadt errichten. Und niemand außer Parzival bemerkt sie. Vater und Mutter lächeln nur. Da schreibt Parzival eine E-Mail an seinen Deutschlehrer: "Bitte helfen Sie mir! Entweder ist die Welt verrückt oder ich?"

Und anschließend, um 08:05 Uhr, nach den Nachrichten für die Erwachsenen, könnt ihr unser Kinderhörspiel hören:

"Prinz Miklos und die Einzigschöne"
Von Ullrich Kiehl
Nach dem Volksmärchen Prinz Miklos und die Einzigschöne
Übersetzt von Percy Dreger
Ab 7 Jahren
Regie: Karlheinz Liefers
Mit: Arno Wyzniewski, Klaus Hecke, Jan Josef Liefers, Gundula Köster, Hermann Beyer, Cornelia Lippert, Reiner Heise, Harald Warmbrunn, Herbert Sand, Ruth Glöss, Katrin Knappe, Doris Otto-Franke, Dagmar Manzel, Hildegard Alex, Eckhardt Bogda
Produktion: Rundfunk der DDR 1985

Prinz Miklos sucht in der ganzen Welt die Fee Tercia, von deren Schönheit er in einer Zeitung las. Als er sie endlich findet, will sie ihn nicht heiraten, er soll ihr Gast sein und warten. In Miklos wächst Misstrauen, er öffnet eine verbotene Tür und befreit so einen Drachen, der Tercia entführt. Miklos muss nun viel Kraft und Geschick, Ausdauer und Mut aufbringen, um Tercia zu gewinnen. Tercia hilft ihm dabei, gemeinsam besiegen sie den Drachen.

Viel Vergnügen wünscht euch:

Kakadu.