Montag, 17. Dezember 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 15.07.2018

WochenvorschauEndlose Ferien

Von Thomas Fuchs
Mädchen sitzt in Strandkorb (imago/allOver-MEV)
Was wäre das Meer und der Strand ohne Strandkorb? (imago/allOver-MEV)

Schon mal Urlaub zuhause versucht? Auf dem Balkon geschlafen, im Garten gezeltet oder eine Nachtwanderung durch den Park unternommen. Wie heißt es so schön, dem Urlaub ist es egal, wo du ihn machst.

Diese Woche moderiert  Ryke das Kakadu-Programm. Nach den Kakadu-Nachrichten von Susanne um 15 Uhr haben wir folgende Themen für Euch vorbereitet:

Am Infotag, Montag (16.7.) könnt Ihr hören:

- "Das Deutsche Drahtmuseeum in Altena" - Über ungewöhnliche Museen

Am Medientag, Dienstag (17.7..) könnt Ihr hören:

- "Hotel Transsilvanien" - Ein Kinotipp von Anna Wollner
- "Kanawoniwasein" - Ein Hörbuchtipp von Nicole Silbermann 
- "Was ist ein Smartphone?" - Von  Elmar Krämer

Am Musiktag, Mittwoch (18.7.) könnt Ihr hören:

"Mit Hojotoho und Wagala Weia - Die Musik von Richard Wagner"
Von Niels Kaiser

Er hatte sich ganz schön viel vorgenommen: Die Oper wollte er neu erfinden! Sie sollte nicht länger aus Arien und Liedern bestehen, sondern aus einer unendlichen Melodie! Sie sollte auch gar nicht mehr Oper heißen, sondern Musikdrama. Und sie sollte eine Mischung sein aus Gesang, Theater und Sinfonie: der Höhepunkt all dessen, was Menschen an Musik hervorgebracht haben. Lange hat Richard Wagner sich für diese Idee einsetzen müssen, dabei verbündete er sich mit Königen und stand auf den Barrikaden der Revolution. Am Ende aber hatte er sein eigenes Opernhaus, das Festspielhaus in Bayreuth, wo heute noch jedes Jahr seine Musikdramen vom ‚Fliegenden Holländer‘ bis zu ‚Siegfried‘ und ‚Götterdämmerung‘ aufgeführt werden.

Am Quasseltag, Donnerstag (19.7.) könnt Ihr hören:

"Schwimmen und Baden"

Immer weniger Kinder können Schwimmen. Wie sieht es bei euch aus? Wann habt ihr schwimmen gelernt? Wer hat euch geholfen? Und: Geht ihr gerne ins Wasser?
Ruft an und quasselt mit Ryke und ihrem Studiogast übers Schwimmen.

Ein Quasseltag mit Euch: 0800 2254 2254

Am Entdeckertag, Freitag (20.7.) könnt Ihr hören:

"Der Boden unter unseren Füßen - Das Element Erde
Von Kati Obermann

Eigentlich müssten wir sie auf Händen tragen - so kostbar ist sie. Stattdessen treten wir sie täglich mit Füßen: die Erde. Sie ist so etwas wie die Haut unseres Planeten und ohne sie gäbe es bei uns kein Leben. Nicht mal die Bewohner der Ozeane könnten ohne den Boden am Meeresgrund leben. Worin also liegt das Geheimnis dieses Elements? Inwiefern ist Erde Ursprung und Ende allen Lebens und warum haben Menschen die Mutter Erde jahrtausendelang als Gottheit verehrt? Wir finden es heraus und gehen der Erde sozusagen auf den Grund.

Den Sonntag (22.7.) beginnen wir mit der Geschichte für alle Frühaufsteher.

"Bertie und die Sache mit Tarantel"

Von Mara Schindler
Gelesen von Max von Pufendorf
Ab 6 Jahren
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2012
Moderation: Ulrike Jährling

Auf dem Heimweg von der Schule fällt Bertie ein an einen Zaun angebundener Hund auf. Frau Beyer, die Frau aus dem Imbiss sagt, der würde schon seit Stunden dort in der heißen Sonne liegen. Der Hund hat Durst und offenbar wurde er ausgesetzt. Natürlich kümmert sich Bertie um das Tier. Sie gibt ihm Wasser, spielt mit ihm und nimmt ihn mit nach Hause. Eigentlich hat Mama ja gesagt, dass sie keinen Hund haben können. Da es schon spät ist, können sie Tarantel, so hat Bertie den Hund getauft, erst am nächsten Tag ins Tierheim bringen. Ob eine Nacht ausreichen wird, Mama davon zu überzeugen, dass sie doch einen Hund brauchen?

Und anschließend, um 08:05 Uhr, nach den Nachrichten für die Erwachsenen, könnt Ihr unser Kinderhörspiel hören:

"Anahit"

Als sie sich am Brunnen begegnen, weiß Watschagan, der junge Fürst Armeniens, dass er nie ein schöneres Mädchen als Anahit gesehen hat. Bald spürt er, dass sie auch klüger ist als alle, die er kennt. Seinem Wunsch, das Hirtenmädchen zur Frau zu nehmen, stehen die alten Bräuche und der Wille der Fürstin im Wege. Aber Watschagan ist entschlossen. Da erfährt er, dass Anahit geschworen hat, nur den zum Mann zu nehmen, der ihr mit eigener Hand ein Brautgeschenk fertigt.

Viel Vergnügen wünscht Euch

Kakadu.