Montag, 16. Juli 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 24.12.2017

WochenvorschauDiese Woche im Kakadu

von Thomas Fuchs
Verschiedene Plätzchen und Törtchen. (imago / CTK photo)
Frohe Feiertage (imago / CTK photo)

Wochenvorschau Kakadu

Diese Woche moderiert Tim das Kakadu-Programm.

Nach den Kakadu-Nachrichten um 15:00h mit Lydia haben wir folgende Themen für Euch vorbereitet:

Am Mittwoch (27.12.) am Musiktag:

"Hosenrollen" Von Kristina Dumas
"Monteverdi zum 450´ten Geburtstag" Klassik für Einsteieger von Ulrike Timmm

Am Donnerstag (28.12.) am Quasseltag:

"Kuriose Kakadu-Nachrichten aus 2017" mit Tim. Anrufen und mitquizzen: 0800 2254 2254

Am Freitag (29.12.) am Entdeckertag:

"Über das Ende in die Unendlichkeit" Ein Kakadu-Feature von Dana Sindermann

Das Ende lauert überall. Geschichte gehen zu Ende, Tage, Ferien gehen zu Ende. Und jedes Leben geht einmal zu Ende. Hier könnten wir endlos viele Beispiele aufzählen. Manchmal macht es uns traurig und manchmal ist es gut, dass etwas zu Ende geht. Wir im Kakadu fragen heute zum Ende des Jahres: Wozu kann das eigentlich gut sein, das Ende? Gibt es immer gute Antworten auf ein Ende von etwas? Dann blicken wir weiter: Gibt es Dinge, die kein Ende haben? Gibt es die Unendlichkeit? Und wie können wir uns sie vorstellen?

Den Sonntag (31.1.) beginnen wir früh um 07:30h mit der Erzählung für alle Frühaufsteher.

"Die Piratenamsel (1/2)"
Von Uwe Timm
 Gelesen von Horst-Dieter Sievers
Regie: Rainer Clute
Ab 6 Jahren
(Teil 2 am 01.01.2018)
Produktion: Rias Berlin 1984

 

"Nein, ich bin keine Krähe. Ich bin ein Beo und heiße Padde." Der Beo Padde wurde aus seiner indischen Dschungelheimat verschleppt und landet in einer Tierhandlung. Dort lernt er den Papagei Störtebeker kennen, doch die beiden finden lange kein geeignetes Zuhause. In Schultes Tierhandlung verleiht ihm ein kleines Mädchen den Namen Piratenamsel, aber sie darf Padde nicht behalten. Kaufwillige Damen verschreckt er durch sein unflätiges Benehmen. Bevor er zum Ladenhüter wird, gibt man ihn dem Zoo. Doch dort bricht er kurz darauf aus und gerät in die Fänge eines Tierstimmenimitators und dessen gierigen Katers. Wieder flieht Padde, bis er auf einem Frachtschiff das kleine Mädchen wiedertrifft. Das komische Abenteuer eines Vogels.

Uwe Timm, geb. 1940 In Hamburg, ist ein vielfach ausgezeichneter deutscher Schriftsteller. Sein bekanntestes Kinderbuch ist "Rennschwein Rudi Rüssel".

Und anschließend, um 08:05h, nach den Nachrichten für die Erwachsenen, könnt ihr das Kinderhörspiel hören:

"Peter Pan "
Von Judith Lorentz
Nach dem Kinderbuch von James M. Barrie
Regie: die Autorin
Komposition: Henrik Albrecht
Junge Süddeutsche Philharmonie Esslingen
Leitung: Andreas Kraft
Mit: Jens Wawrczeck, Laura Maire, Jürg Löw
Produktion: NDR, BR, SWR, WDR, Deutschlandradio Kultur

Peter Pan lebt im Nimmerland und möchte immer ein Kind bleiben. Er ist Anführer der ‚Verlorenen Jungs‘ und wird stets unterstützt von der Fee Tinkerbell. Sein Gegenspieler ist Käptn Hook, der Anführer der Piraten, der durchaus blutrünstig ist, aber zugleich ein herrlich hirnloser Trottel. Das neugierige Mädchen Wendy ist Peter Pans Vorschlag gefolgt, einen Ausflug in seine Welt zu machen.

James Barrie, (1860-1937) schottisch-englischer Dramatiker und Erzähler, sein Märchen- und Kinderstück ‚Peter Pan' wurde weltbekannt.

Weiter geht es mit dem Neujahrstag (1.1.). Ach hier wieder wie gewohnt früh um 07:30h mit der Erzählung für alle Frühaufsteher.

Der zweite Teil von:
"Die Piratenamsel (2/2)"
Von Uwe Timm
Gelesen von Horst-Dieter Sievers
Regie: Rainer Clute
Ab 6 Jahren
Produktion: Rias Berlin 1984

Auf der Suche nach einem neuen Zuhause erlebt der Beo Padde merkwürdige Abenteuer.

Und anschließend, um 08:05h, nach den Nachrichten für die Erwachsenen, könnt ihr das erste Kinderhörspiel des Jahres 2018 hören:

"Der Gläserne Schuh"
Von Holger Teschke nach einer Rügener Sage
Ab 7 Jahren
Regie: Wolfgang Rindfleisch
Komposition: Frank Merfort
Mit: Tino Mewes, Bettina Kurth, Bernd Stegemann, Axel Wandtke, Swetlana Schönfeld, Udo Kroschwald, Falk Rockstroh, Carmen-Maja Antoni u.a.
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016 
 

Von den Unterirdischen im Berg Dobberworth erzählen sich die Dorfbewohner schaurige Geschichten. Sie sollen nicht nur nach Gold und Edelsteinen graben, sondern auch Menschen gefangen halten, die sich auf einen Handel mit ihnen eingelassen haben. Der junge Johann Wilde ist in Johanna verliebt, aber ihre Mutter will sie an den reichen Bauern Kruse verheiraten. Doch der ist plötzlich verschwunden und niemand weiß, wohin. Weil Johann das Brautgeld nicht aufbringen kann, rät ihm Johanna, sein Glück auf dem Dobberworth zu suchen. Dort findet er nach dem Mitternachtsfeuer einen gläsernen Schuh. Als die Unterirdischen den Schuh zurückkaufen wollen, beginnt auch für Johann Wilde ein gefährlicher Handel, der ihn bis in das innerste Labyrinth des Berges führt.

Holger Teschke, geboren 1958 in Bergen/Rügen, arbeitet als Autor und Regisseur, unterrichtet an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Berlin, schreibt Theaterstücke, Hörspiele, Prosa, Essays und Gedichte.

Viel Vergnügen und ein gesegnetet, großartiges und wunderbares Jahr 2018 wünscht Euch das

Kakadu-Team.