Mittwoch, 19. Dezember 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 07.10.2018

WochenvorschauDie Wahrheit über Freundschaftsgedichte

Jack Russell Terrier leckt eine Hauskatze ab. Jack Russell Terrier licks a House cat (imago stock&people)
Ja, das geht. Hund und Katze können Freunde sein, so wie auch Kakadu und Tiger oder Kakadu und spinne Freunde seinen können. Wie das mit Tiger und spinne aussieht, das weiß ich nicht. Da müsst Ihr die wohl selbst fragen. (imago stock&people)

Ich mag Gedichte. Wirklich. Alles was sich reimt ist cool. Maus, Klaus, Haus, Applaus, Kraus, überaus, Chateaus ... Nikolaus und so weiter. Gedichte sind einfach cool. Freunde sind auch cool, also sind Freundegedichte megacool. Richtig? Genau, so dachte ich mir das auch und daher ...

... und daher habe ich mich entschieden, am nächsten Sonntag eine ganze Sendung nur zu Gedichten zum Thema Freundschaft, Freunde, Freundin, also dieses ganze große wichtige Freundschaftsding zu machen.

Ist das nicht der Hammer?

"Aber die neidlos ein Glück dir gönnen, die darfst du wahrlich "Freunde" nennen", dichtete Pau Heyse.  Hätte auch von mir sein können. Wenn ich das mal so sagen darf.

Aber, aber, wirklich wichtig sind diese vier Zeilen. Die sind der Wahnsinn:

An einen Freund

Weil du mich, Freund, beschenkst mit dir,
So dank ich billig dir mit mir.
Nimm hin deswegen mich für dich;
Ich sei dir du; sei du mir ich.

Ist ds nicht der Wahnsinn. Besser könnte man mein verhältniss zu Stella oder Tiger nciht ausdrücken! Echt mal, da bin ich geplättet.

Und dieses Gedicht ist nicht mal von mir. Sondern der Verfasser hieß Freidrich von Logau und der lebte ... weiterer Megawahnsinn, vor knapp 400 Jahren.

Damals konnten die schon so dichten.
Tja, ist natürlich auch Sonntag zu hören.
Geht ja wohl kaum ohne.

Und bis dahin könnt ihr bei mir hören:

Am Infotag, Montag (8.10.) könnt ihr hören:


- "Freundschaftsknigge", von Hilde Braun

- "Freunde - Drei sind einer zu viel" , von Inga Marie Ramcke

- "Besondere Freunde", präsentiert von Cornelia Seliger

Am Medientag, Dienstag (9.10.) könnt ihr hören:

- "Mein Freund Otto, das wilde Leben und ich", ein Buchtipp von Karin Hahn

- "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer", besondere Freunde präsentiert von Cornelia Seliger

- "Online-Freunde", Neues aus Toms Welt von Annette Bäßler

Am Musiktag am Mittwoch (10.10) könnt Ihr hören:

- "Frank Sinatra für Kinder", ein Klangohr-CD-Test von Rüdiger Bischoff

- "Hausmusik - musizieren mit Freunden", von Kristina Dumas

 

Am Donnerstag (11.10.) am Quasseltag
"Was schreibt Ihr in Poesie-Bücher"

Poesie-Bücher und Freundschaftsbücher gibt es seit ewigen Zeiten und sie erfreuen sich immer noch großer Beliebtheit. Habt ihr solche Bücher? Oder eure Freunde? Was schreibt ihr hinein? Ruft an und quasselt mit Ryke und ihrem Studiogast über Poesie-Bücher: 0800 2254 2254.

Am Freitag (12.10) am Entdeckertag könnt ihr hören:

"Freunde mit Federn, Flossen und Fell - Warum wir so gern mit Haustieren leben"
Von Stephanie Menge

Nutz- und Arbeitstiere sind aus dem Bild unserer modernen Städte beinahe vollständig verschwunden, doch durch Millionen Wohnungen streifen Katzen, toben Hunde, flitzen Meerschweinchen, Hamster und Hasen. Vögel erhalten Gesangsunterricht, Fische liebevoll gestaltete Wasserwelten. Haustiere sind beides zugleich: Tiere und Freunde des Menschen. Der Umgang mit ihnen erzählt viel über uns selbst.

Den Sonntag (14.10.) beginnen wir wie Eingangs erwähnt mit Gedichten für alle Frühaufsteher.

"Mit Freunden hält man alles aus"
Gedichte zum Thema Freundschaft von Friedrich Rückert, Wilhelm Busch, Manfred Mai, Heike Trefflich, Arne Rautenberg, Guntram Vesper u.a.
Von Karin Hahn
Moderation: Ulrike Jährling

Jungen wie Mädchen sind glücklich, wenn sie seit Kindergartenzeiten, in der Nachbarschaft oder in der Klasse einen richtig guten Freund oder eine gute Freundin gefunden haben. Dann spielen sie zusammen, bauen Sandburgen, schaukeln auf dem Pausenhof, zeichnen Sonnenuntergänge, verbringen die Nachmittage miteinander, kicken mit dem Ball oder reden einfach nur. Von diesen ganz verschiedenen Arten der Freundschaft, ob nun zwischen ‚Trumelchen und Mumelchen‘ von Arne Rautenberg, den ‚drei Spatzen‘ von Christian Morgenstern oder den Freunden, die zusammen Kuchen essen bei Georg Bydlinski, erzählen alle Gedichte. Wie immer machen sich Kinder so ihre Gedanken - auch über Verse von Friedrich Rückert, Wilhelm Busch oder Manfred Mai.

Und anschließend, um 8.05 Uhr, nach den Nachrichten für die Erwachsenen, gibt es dann selbstverständlich auch wieder ein neues Kinderhörspiel:

"Kiki"
Von Antje Damm
Gelesen von Sascha Icks
Regie: Frank Gustavus
Musik: Jens Fischer
Ab 7 Jahren
Produktion: Oetinger Media GmbH 2013

Antje ist mit ihren Eltern und ihren beiden Brüdern aufs Land gezogen. Sie vermisst die Stadt, ihre Freunde, ihr altes Zimmer und ihren Stoffhund Fluse, den sie in den Umzugskisten nicht finden kann. Bis sie Kiki kennenlernt. Schnell werden die beiden Mädchen unzertrennlich. Sie brauen Zaubertränke, basteln Schlupflöcher und trösten Katzen. In Windeseile sind der Frühling und der Sommer vorbei, und es kommt Antje so vor, als hätte sie Kiki schon immer gekannt.

Viel Vergnügen wünscht euch:

Kakadu.