Dienstag, 25. September 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 12.08.2018

WochenvorschauDie Tage werden kürzer

Von Thomas Fuchs
Ein junger Mann springt am 12.09.2016 in einen kleinen See bei Sehnde in der Region Hannover (Niedersachsen).  (dpa / Julian Stratenschulte)
Somme, Sonne, Badesee (dpa / Julian Stratenschulte)

Noch immer hat uns der Hochsommer fest im Griff und man kann sich nicht vorstellen, dass dieser Sommer irgendwann einmal zu ende geht. Und doch werden die Tage schon kürzer, dämmert es früher und bald ... bald ist der Sommer vorbei.

Diese Woche moderiert  Tim das Kakadu-Programm. Nach den Kakadu-Nachrichten von Kati um 15:00h haben wir folgende Themen für Euch vorbereitet:

Am Infotag, Montag (13.8.) könnt Ihr hören:

- "Tiere im 1. Weltkrieg" Von Kristina Dumas
- "Schwimmmflügel" Die  Sommerreihe von Annette Bäßler
- "Das Friseurmuseum in Neu-Ulm" Ein Gespräch mit Hernn Dietrich

Am Medientag, Dienstag (14.8.) könnt Ihr hören:

- "Warum gibt es Termine" Von Babette Braun
- "Wir feiern durch das ganze Jahr" Ein Buchtipp von Ricarda Zunk
- "Kinder-Medien-Studie"

Am Musiktag, Mittwoch (15.8.) könnt Ihr hören:

- "Die Queen of Pop - Madonna wird 60 Jahre alt. " Von Stefan Kleinert

Klassik für Einsteiger von Ulrike Timm 
- "Der Star in der Musik - Mozarts liebster Vogel" Von Kristina Dumas

Am Quasseltag, Donnerstag (16.8.) könnt Ihr hören:

Ein Bürgermeistertreffen im Kakadu

In einem Ferienprogramm konnten Kinder in ide Rolle einer Bürgermeisterin oder eines Bürgermeister schlüpfen. Was würden Ihr tun und ändern, wenn Ihr diesen Job hättet?

Ein Quasseltag mit Euch: 0800 2254 2254

Am Entdeckertag, Freitag (17.8.) könnt Ihr hören:

"Für die Maus ist die Katze ein Löwe"
Von Stubentigern, göttlichen Wesen und traurigen Fellchen

Ein Kakadu-Feature von Cornelia Seliger

Stubentiger gehören zu unseren beliebtesten Haustieren. Ihre engsten Vorfahren sind die afrikanischen Falbkatzen. Vor mehreren 1.000 Jahren miauten sie bereits in Ägypten umher und wurden vergöttert. Vom Mäusefänger zum kuschligen Haustier schnurrte sich die Katze in unsere Herzen. Doch es gibt zu viele von ihnen und somit großen Katzenjammer.

Den Sonntag (19.8.) beginnen wir mit der Geschichte für alle Frühaufsteher.

"Katzenjammer"

Von Jenny Reinhardt
Gelesen von Eva Kryll
Ab 6 Jahren
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2006

Kater Kokoschka möchte in Klaras Familie aufgenommen werden; jeden Tag einen gut gefüllten Fressnapf und kleine Streichelhände auf dem Fell, davon träumt er jede Nacht. Und in einer Vollmondnacht kann Kater Kokoschka reden, das nutzt er und verhandelt mit Klara, sie kann für einen Tag klettern wie eine Katze und dafür gehört er ab Morgen zur Familie. Und Klara überrascht im Sportunterricht alle, so schnell kann keiner schauen, wie sie am Seil hochklettert. Ihr Schulfreund Julius ist noch nicht in der Mitte, da rutscht sie schon wieder hinunter. Und das kann Julius ihr nicht verzeihen, das kann nicht mit rechten Dingen zugehen und er wird es herausbekommen, droht er Klara.

Und anschließend, um 08:05 Uhr, nach den Nachrichten für die Erwachsenen, könnt Ihr unser Kinderhörspiel hören:

"Die Mondblume"
Von Mario Göpfert
Nach einem brasilianischen Märchen
Ab 7 Jahren
Regie: Peter Groeger
Komposition: Hannes Zerbe
Mit: Peter Panhans, Frank Panhans, Jan Storch, Carl Heinz Choynski, Erwin Geschoneck, Harald Warmbrunn, Detlef Bierstedt, Gerald Schaale, Klaus Hecke, Verena von Behr, Jürgen Kluckert
Produktion: Deutschlandsender Kultur 1993

Vor vielen, vielen Jahren, als Menschen und Tiere noch die gleiche Sprache sprachen und die Kontinente noch nicht voneinander getrennt waren, da lebte in Brasilien ein Häuptling, der alt geworden war und einen Nachfolger suchte. Er hatte drei Söhne, sie waren ihm alle drei gleich lieb, die Wahl fiel ihm schwer. Der Älteste war sehr stark, der Mittlere sehr gewandt und der Jüngste sehr aufgeweckt. Ein alter Zauberer gab dem Häuptling den Rat: Schicke die Söhne in die Welt, lass sie die Mondblume suchen, und wer sie mit nach Hause bringt, der soll der neue Häuptling werden. Alle drei zogen los. Aber nur der Jüngste kehrte mit der Blume zurück. Allein hätte er den weiten und gefährlichen Weg zu der schönsten Blume der Welt auch nicht geschafft, aber er fand Freunde. All die Tiere, denen er unterwegs das Leben gerettet hatte, halfen ihm. So zog ihn der Affe den Mondberg hinauf, ein Storch flog mit ihm zum Mondsee, der Tiger schützte ihn vor der Schlange und der Elefant bot ihm seinen Rüssel an, als Rutschbahn vom Mond zurück zur Erde.

Viel Vergnügen wünscht Euch

Kakadu.