Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 27.10.2020

Ohne Füße geht gar nichts#145 Warum müssen wir zu Fuß gehen?

Mit Patricia und Merle Beitrag hören
Füße eines Babys. (Unsplash/Luma Pimentel)
Garantiert ungenutzt - Die Füße eines Babys sind einfach nur weich. (Unsplash/Luma Pimentel)

Durchschnittlich 8.000 bis 10.000 Schritte gehen wir pro Tag, und in unserem Leben gehen, beziehungsweise laufen wir etwa dreimal um die Erde. Und auch, wenn wir uns nicht so wirklich um sie kümmern, sind unsere Füße doch total wichtig.

Die Füße sehen zwar recht schlicht aus, doch siehaben es wirklich in sich. Etwa ein Viertel der gesamten Knochen im Körper eines Menschen befindet sich in den Füßen. Genauer gesagt sind es exakt 16 Knochen, 27 Gelenke, 32 Muskeln und Sehnen, 107 Bänder und unglaubliche 75.000 Nervenenden.

Dank unserer Füße können wir gehen, rennen, springen, tanzen und balancieren, sie geben uns Gleichgewicht, Halt und Balance.

Die heute für uns so selbstverständliche Form haben unsere Füße erst duch den aufrechten Gang angenommen. Denn anders als die meisten Tiere ruht unser gesamtes Körpergewicht nicht mehr auf vier, sondern nur noch auf zwei Füßen.

Gehen ist gesund, und wenn man schnell geht, ist es sogar eine Sportart.

#145 Warum müssen wir zu Fuß gehen?

Moderation: Patricia Pantel und Merle
Autorin: Regine Bruckmann
Redaktion: Thomas Fuchs
Technik: Christiane Neumann

Deutschlandfunk Kultur, 2020