Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 03.03.2019

KinderhörspielZwerg Nase

Von Mario Göpfert
Julia Vincze spielt zur Generalprobe der Landesbühnen Sachsen die Titelrolle "Zwerg Nase". (picture alliance / dpa / Matthias Hiekel)
"Zwerg Nase" - Auch als Theaterstück ein Knaller. (picture alliance / dpa / Matthias Hiekel)

Eine Fee verwandelt Jakob in einen hässlichen Zwerg. Erst eine ebenfalls verzauberte Gans hilft ihm wieder ein Mensch zu werden.

Der schöne Jakob wird ein hässlicher Zwerg, weil er die Fee Kräuterweiß beschimpft hat. Die Eltern erkennen ihn nicht wieder, und die Leute auf dem Markt verspotten ihn. So muss Jakob sich plötzlich allein in der Welt zurechtfinden. Bei der Fee hat er sehr gut kochen gelernt. Er wird erster Hofkoch bei einem reichen Herzog. Eine Gans, die eine verzauberte Prinzessin ist, rettet er vor dem Kochtopf. Und sie findet das Kraut, das ihm seine richtige Gestalt wiederschenkt. Gemeinsam fliehen sie aus dem Schloss, da verwandelt auch sie sich zurück und beide werden ein glückliches Paar.

"Zwerg Nase"
Von Mario Göpfert
Ab 6 Jahre
Nach Wilhelm Hauff
Regie: Beate Rosch
Komposition: Dietrich Petzold
Mit: Carl-Martin Spengler, Karin Ugowski, Heiner Rosch, Käthe Reichel, Kristof-Mathias Lau, Simone Frost, Ulrich Voß u. a.
Produktion: Funkhaus Berlin 1991

Mario Göpfert, geboren 1957, lebt als freier Autor in Dresen, schreibt Prosa und Hörspiele für Kinder.
Wilhelm Hauff (1802-1827) schrieb Prosa und Lyrik. Bekannt aber wurde er durch seine Märchen: u. a. "Der kleine Muck" und "Das kalte Herz".