Dienstag, 14. August 2018
 
 
Player: wähle einen Beitrag
 
 
Beitrag vom 20.05.2018

KinderhörspielSteppenwind und Adlerflügel

von Mario Göpfert nach dem Kinderbuch von Xavier-Laurent Petit Beitrag hören
Gemäßtiges Grasland: Steppe (Mongolei) Unendlich erscheint das Grasland der Mongolei. Was von weitem betrachtet öde aussieht, bietet Lebensraum für unzählige Tierarten (9). (Ingo Arndt/Knesebeck Verlag)
Mehr Einsamkeit geht ja wohl kaum. Sommerferien in der mongolischen Steppe. (Ingo Arndt/Knesebeck Verlag)

Galshan fährt für einige Wochen zu ihrem kauzigen Großvater in die mongolische Steppe.

Galshan muss für Monate zu ihrem Großvater in die Steppe ziehen. Denn in der winzigen Wohnung in der Stadt ist es für die Familie zu eng geworden. Dabei kennt Galshan ihren Großvater kaum, diesen mürrischen, wortkargen Kauz. Nun muss sie mit ihm in einer Jurte hausen und sich um seine Schafe kümmern. Nur selten bekommt sie ein Lob von ihm zu hören. Eines Tages fängt der Großvater einen Adler. Galshan soll ihn zähmen. Schon erscheint ihr das Leben in der Steppe nicht mehr ganz so öde. Da bricht ein ungewöhnlich strenger Winter herein.

Steppenwind und Adlerflügel


Von Mario Göpfert
Nach dem Kinderbuch von Xavier-Laurent Petit
Übersetzung aus dem Französischen: Anja Malich
Regie: Christine Nagel
Komposition: Gerd Bessler
Mit: Tina Engel, Frieda Ruth Bechlem, Peter Fitz, Matthias Walter, Tonio Arango, Martin Seifert
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2008

Xavier-Laurent Petit, 1956 in Frankreich geboren, erfolgreicher Jugendbuchautor‚ 'Steppenwind und Adlerflügel' wurde mit dem Prix Saint-Exupéry 2003 ausgezeichnet.